Auswandern nach Brasilien als Rentner

Sorgenfrei leben zwischen Amazonas und Zuckerhut

Brasilien: erfüllendes Ruhestands-Domizil für Rentner. Vom Amazonas-Regenwald bis hoch zum Zuckerhut haben sich viele von ihnen gut eingerichtet – fasziniert von pittoresken Küsten, Dschungel und Berglandschaften, von tropischen Rhythmen und Karneval.

Gerade für Pensionäre ist Brasilien als Einwanderungsland interessant. Vielen hat es das günstige Klima angetan. Auch der besondere „Brazilian Way of Life“ lockt. Und während die einen lediglich die Wintermonate hier verbringen, verlegen andere ihr Zuhause komplett ins fünftgrösste Land der Erde. 

Wer hierher auswandern möchte, sollte wissen: Brasilien ist eines der imposantesten Länder der Welt, allerdings mit kleinen Schönheitsfehlern. Was Sie übers Auswandern nach Brasilien als Rentner wissen sollten, erfahren Sie hier.

Sie haben Fragen zu Ihrem Auswanderungsziel Brasilien?
Buchen Sie jetzt ein kostenloses 15-Minuten-Erstgespräch
mit Dr. Arno Giovannini.

Dr. Arno Giovannini

Auswandern nach Brasilien als Rentner  
5 häufig gestellte Fragen zum Thema

Vollzeitauswanderung oder nur in Brasilien überwintern?

Wenn es Sie als Rentner in das grösste südamerikanische Land zieht, empfehlen wir Ihnen: bevor Sie alle Zelte zuhause abbrechen und in Brasilien dauerhaft aufschlagen, probieren Sie es zunächst für eine gewisse Zeit aus. Verbringen Sie vor einer endgültigen Auswanderung nach Brasilien mindestens eine, besser mehrere Langzeitaufenthalte vor Ort. Bedenken Sie, dass Ihr Entschluss eine bedeutsame Entscheidung für den Rest Ihres Lebens ist.

Wie groß sind die kulturellen und sozialen Unterschiede?

So vielfältig wie die Landschaft Brasiliens, so bunt ist auch sein Bevölkerungsmix: 25 % sind afrikanischer Abstammung, 15 % kommen aus Indien und 60 % haben europäische Wurzeln. Was alle eint: die Art und Weise das Leben zu meistern – mit Freude, Gelassenheit und jeder Menge Optimismus. Sie begegnen Fremden mit herzlicher Gastfreundschaft, trotz der oft finanziellen und starken sozialen Unterschiede. Das Bildungssystem und das Gesundheitswesen sind anders strukturiert und unterscheiden sich stark von dem, wie wir es aus der Heimat kennen. Auch die Ernährungs-Philosophie ist speziell: in jedem Fall deftig und kalorienreich.

Muss man zwangsläufig die Landessprache sprechen?

Auf Deutsch kann man sich nur in Südbrasilien und dort auch nur in bestimmten Gegenden verständigen. Englisch wird ebenso wenig gesprochen. Gut, wenn Sie Portugiesisch beherrschen oder zumindest auf Grundkenntnisse zurückgreifen können. Wer für immer in Brasilien leben und im Alltag gut zurechtkommen will, sollte die Sprache erlernen. Und nicht verzweifeln, wenn Ihnen Portugiesisch anfänglich nicht leicht von Lippen geht: Die Brasilianer sind unglaublich hilfsbereit, wenn man eine Unterhaltung in ihrer Sprache versucht. Wer sich mit Auswanderern aus dem deutschsprachigen Raum treffen und Erfahrungen austauschen möchte: In Rio de Janeiro gibt es eine große Expat-Community. Auch in den Küstenstädten Salvado,  Fortaleza oder Recife treffen Sie auf Gleichgesinnte.

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten?

Die Kosten für den täglichen Bedarf variieren in Brasilien stark – je nachdem, in welcher Region Sie sich aufhalten. So ist das Leben in den großen Städten Rio de Janeiro oder São Paulo überraschend teuer. In weniger prominenten Orten, wie Canoa Quebrada oder Maceio, liegt das Preisniveau deutlich tiefer. Grundsätzlich lebt es sich jedoch in Brasilien günstiger als in den DACH-Ländern. So erreichen Sie den gleichen Lebensstandard, den Sie zuhause mit rund 3500 Euro im Monat finanzieren, hier bereits für 1800 Euro.

Bietet Brasilien eine ausreichend qualifizierte medizinische Versorgung für Senioren?

In Brasiliens Grossstädten ist die medizinische Versorgung in der Regel sehr gut und mit dem europäischen Standard vergleichbar. So finden Sie zum Beispiel in Sao Paulo oder Rio de Janeiro viele qualifizierte Ärzte und Kliniken. In ländlichen Gebieten sinkt jedoch sowohl die Anzahl an medizinischen Einrichtungen als auch das Niveau der Behandlungsmöglichkeiten. Brasiliens Krankenversicherungssystem ist staatlich organisiert. Bedeutet: Alle Bürger können durch das sogenannte Sistema Único de Saúde (SUS) eine medizinische Grundversorgung kostenlos in Anspruch nehmen. Weiterführende Behandlungen müssen selbst bezahlt werden. Daher sollten Auswanderer grundsätzlich eine private Krankenversicherung in Brasilien abschliessen. Für alle, die sich nur in den Wintermonaten dort aufhalten, ist eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung ausreichend.

Auswandern nach Brasilien als Rentner ist beliebt 

Hört man Brasilien, denken die Meisten an den Karneval von Rio und an die mitreissenden Klänge der Bongos. Ruheständler, die hier ein neues Leben starten wollen, haben erkannt: Nicht nur Samba ist mit Brasilien untrennbar verbunden. Genauso die insgesamt fast 7500 km lange Küste. An goldgelben Sandstränden, angespült vom warmen Südatlantik, geniessen es Rentner, fast das ganze Jahr über der Sonne ins Gesicht zu schauen.

Wer jedoch von einem günstigen Leben in Brasilien träumt, trifft auf Widersprüchliches: günstige Lebenshaltungskosten gibt es vor allem im Nord-Osten des Landes. Im Süden liegen die Kosten für Lebensmittel und Mieten einiges höher. In Grossstädten wie Rio de Janeiro ist es für Brasilianer ähnlich hochpreisig wie für Europäer in Frankfurt, München, Wien, Paris oder Zürich. Als Euro-Rentner profitieren Sie jedoch aktuell von einem sehr vorteilhaften Wechselkurs zum brasilianischen Real (im 2022 rund 1:5). Somit werden auch teure Regionen und Städte durchaus erschwinglich. 

Auch wenn fürs Auswandern nach Brasilien als Rentner attraktive Preise nicht das Hauptkriterium sind, muss es also andere Gründe dafür geben. Viele sind angetan vom freundlichen Klima Brasiliens. Das Land ist so gross, dass sogar gleich mehrere Klimazonen darin Platz haben. Im Norden und Osten ist es tropisch, die Temperaturen ganzjährig um die 30 Grad. Nicht ganz so heiss: an den Küsten: warm, wenig Regen und immer ein laues Lüftchen. Das gefällt älteren Menschen besonders gut. Auch, weil zwischen Juli und Dezember hier der geringste Niederschlag fällt. Wem subtropische Verhältnisse mehr zusagen, fühlt sich im Süden wohl. Dort gibt es Jahreszeiten mit deutlichen Temperaturunterschieden.

Sie haben konkrete Fragen?
Wenden Sie sich jetzt via Kontaktformular an unsere Auswander-Spezialisten.

Warum ist Brasilien eine beliebte Auswander-Destination?

Die brasilianische Kultur und sowie die Leute begeistern uns Europäer. Das brasilianische Volk ist von erfrischendem, lebensbejahendem Charakter und bekannt für Toleranz und Empathie. Nörgeln und Jammern kommen hier quasi nicht vor. „Dar um jeitinho“ heisst es in schlechten Zeiten. Was so viel bedeutet wie: für jedes Problem gibt es eine Lösung, immer einen Ausweg. Die Menschen schliessen Frieden mit ihrem Schicksal und machen das Beste aus ihrer Lage. Womit Sie auch rechnen sollten: die Landsleute verspäten sich gerne mal zu Verabredungen, akzeptieren aber auch im Gegenzug geduldig, wenn man es ihnen gleichtut.

Nicht wegzudenken aus Brasiliens Kultur: der alljährliche Karneval. Wenn die hiesigen Tanzschulen gegeneinander antreten, mit bunten Kostümen, üppig geschmückten Wägen und einer Stimmung, die leidenschaftlicher nicht sein könnte. Doch nicht nur dieses Spektakel eint Land und Leute. Neben den temperamentvollen Tänzen wird noch eine andere Sportart heiss verehrt: Der Fussball ist in Brasilien schon fast mit einer Religion vergleichbar und schweisst die Menschen zusammen. 

Sie fragen sich vielleicht: „Ist Brasilien ein gefährliches Land?“ Ihre Bedenken sind nicht völlig unberechtigt. Wie in jedem anderen Land ebenso. Normalerweise verzeichnet man Überfälle eher in touristischen Hotspots und betreffen vor allem unbedachte Touristen. Wer sich allerdings verantwortungsbewusst verhält, kann sich im Allgemeinen sicher durchs Land bewegen.

Haben Sie an alles gedacht?
Testen Sie jetzt Ihr Wissen mit unserem kostenlosen Auswanderungs-Leitfaden.

Viele Rentner finden an diesen Orten Ihr neues Zuhause 

Brasilien bietet mit einer Fläche von über 8,5 Millionen km2 reichlich Möglichkeiten, hier seinen Wohlfühlort zu finden. Zweihundertmal würde die Schweiz hineinpassen. Im Norden, wo die Lebenshaltungskosten äusserst niedrig sind, leben die wenigsten Menschen. Denn industriell gesehen hat sich diese Region wenig entwickelt, viele Teile sind schlecht erschlossen. Fürs Auswandern nach Brasilien als Rentner ist der Süden daher vielleicht besser geeignet. Hier gibt es jede Menge beliebte Orte für Auswanderer, die es sich in Brasilien gutgehen lassen wollen:


Santa Catarina

Der Bundesstaat mit sattgrüner Landschaft, goldenen Sandstränden, dazu verträumte Lagunen und üppigem Regenwald zählt zu den sichersten des Landes. Das Flair der Umgebung zieht jährlich viele Surfer und Touristen an. Auch die älteren Semester fühlen sich hier ausgesprochen wohl. Für diejenigen, die aus dem deutschsprachigen Raum kommen, ist die Region besonders interessant. Rund um die Stadt Florianópolis leben viele Brasilianer mit deutschen Wurzeln.

Der Ort ist bekannt für eine hohe Lebensqualität. Genauso die 300'000 Einwohner-Stadt Blumenau. Wen es dorthin verschlägt, hat vermutlich ein Faible für Bayern. Das Stadtbild: überall urige Fachwerkhäuser, Geranien und Biergärten. Natürlich darf bei solcher Kulisse das alljährliche Oktoberfest nicht fehlen. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war hier sogar Deutsch die örtliche Amtssprache.  

São Paulo

São Paulo gehört zu einem der bedeutendsten kulturellen und industriellen Zentren. Infrastruktur und Versorgung, darunter auch die medizinische, sind beispielhaft. Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates und gleichzeitig grösste des Landes – wird auch gerne das „New York Brasiliens“ genannt.

„The City That Never Sleeps“ gilt gleichfalls für São Paulo. In der Mega-City ist nämlich rund um die Uhr fast alles erhältlich. Bewegt man sich ins Landesinnere des Bundesstaates São Paulo, findet man alles, was Naturliebhaber begeistert: paradiesische Strände, kristallklares Meer, Wasserfälle und eine unglaubliche Artenvielfalt.

Rio de Janeiro

Viele Auswanderer zieht es nach Rio de Janeiro, der „heimlichen Hauptstadt“ Brasiliens. Es herrschen ähnlich gute Bedingungen wie in São Paulo. Mit einer guten Infrastruktur und medizinischen Versorgung. Die Copacabana oder das quirlige Ipanema bieten nicht nur einzigartige Highlights wie die Christus Statue auf dem weltberühmten Pão De Açúcar. Zwischen dem brodelnden Nachtleben kann man kann dort nämlich auch ein beschauliches Leben führen. Ein Leben für kleines Geld ist hier allerdings nicht möglich.

Hingerissen von Brasilien wollen Sie als Rentner hierher auswandern – Kennen Sie eigentlich die Einwanderungsbestimmungen und wissen, welche Unterlagen Sie dafür benötigen? 

Ihre Wunschdestination ist nicht hier aufgeführt?
Wenden Sie sich an direkt an Auswanderungsspezialist Dr. Arno Giovannini.

Einreise und Daueraufenthalt
Infos fürs Auswandern nach Brasilien als Rentner

Wer sich dafür entscheidet, als Rentner nach Brasilien auszuwandern, für den beginnt eine spannende Vorbereitungszeit. Sie sollten ausreichend Zeit dafür einplanen und sich zunächst mit den Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen in Brasilien befassen. 

Einfach haben es Rentner, die nur den kalten Winter in der Heimat überbrücken wollen. Ein Abkommen zwischen der EU und Brasilien macht es möglich: Touristische Aufenthalte ohne Visum bis zu drei Monate sind erlaubt. Bedingung ist lediglich ein für sechs Monate gültiger Reisepass. Damit Sie erneut für 90 Tage im Land bleiben können, müssen Sie genauso lange ausreisen. Unterm Strich können Sie ohne Visum maximal 180 Tage pro Jahr in Brasilien bleiben. Grundsätzlich hält das Land rund 15 verschiedene Visumtypen bereit. Zum Beispiel Work & Travel, ehrenamtliche Tätigkeiten oder fürs Studium. 

Unsere 
Service-Leistungen

  • Visumsbearbeitung und Antragsstellung
  • Einholen von Genehmigungen und Dokumentenservice
  • Beratung zur freiwilligen AHV/IV (bei CH-Wohnsitz)
  • Steueroptimierter Bezug des BVG-Kapitals (bei CH-Wohnsitz)
  • Grenzüberschreitende Steuerberatung (wo zahle ich welche Steuern?)
  • Internationale Kranken- und Unfallversicherung
  • Beglaubigte Übersetzungen mit Apostille in allen Sprachen
  • Planung der Lebenshaltungskosten und Budgetplanung fürs Zielland
  • Beratung bei Auslandsimmobilien: mieten oder kaufen
  • Kultur-, Mentalitäts- und landesspezifische Unterschiede

Wenn Sie als Rentner für immer in Brasilien leben möchten, hat das Land eine eigene Visumkategorie vorgesehen. Voraussetzung ist, dass Ruheständler mindestens US$ 2000,00 Rente im Monat aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten und diese regelmässig auf ein Konto in Brasilien überwiesen wird. Ausserdem ist es notwendig, dass Sie den Visumantrag persönlich einreichen. 

Wer sich als sogenanntes „bi-nationales“ verheiratetes Paar oder in eheähnlicher Partnerschaft dauerhaft in Brasilien niederlassen möchte, kann ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen. Die Regularien fordern, dass Sie gemeinsam und persönlich den Antrag dafür in der Visa-Abteilung des brasilianischen Konsulates einreichen.

Auch für Investoren gibt es ein eigenes Visum, das sogenannte „Investoren“-Visum. Möglich für den, der beispielsweise als Repräsentant einer Gesellschaft, in ein brasilianisches Unternehmen investiert und damit Arbeitsplätze oder Einkommen generiert. Oder auch für Einzelpersonen, die ihr Kapital in ein brasilianisches Start-Up, ein eigenes Unternehmen, Ämter oder in Immobilien einbringen wollen.   

Sie wissen nicht, welcher Visumantrag der richtige für Sie ist?
Wenn Sie Unterstützung wünschen, damit Ihr Visumsantrag genehmigt wird, ist Dr. Arno Giovannini Ihr perfekter Ansprechpartner. Er hat selbst viele Jahre in Brasilien gelebt. Er kennt die Gepflogenheiten der Ämter, ihre Verfahrensweisen und die Fallstricke. Mit seiner Expertise hilft er Ihnen dabei, die notwendigen Dokumente für einen erfolgreichen Visumsantrag zusammenzustellen. 

Auswandern nach Brasilien
Haben Sie realistische Erwartungen an Ihr Ruhestandsziel?

  • Sprechen Sie Portugiesisch?
  • Haben Sie genug auf der „hohen Kante“, um finanzielle Engpässe ausgleichen zu können? 
  • Möchten Sie völlig nach Brasilien auswandern oder nur wenige Monate „überwintern“
  • Wenn der Alltag in Brasilien nicht gelingt oder weiterhin nicht mehr möglich ist:  Wie einfach ist eine eventuelle Rückkehr in die alte Heimat
  • Kennen Sie die typischen Stolpersteine, mit denen Rentner in Brasilien oft kämpfen?

50plusabroad check-up:
sorgenfrei auswandern

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem kostenlosen Auswanderungs-Leitfaden

Kommunikation und unverzichtbare Gesten unter Brasilianern

Der hochgereckte Daumen bedeutet: „einverstanden“ –„combinado“. Als Zeichen der Zustimmung, ist kein weiteres Wort nötig. Ansonsten unterhalten sich die Brasilianer aber gerne und ausschweifend. Bevor man auf den Punkt kommt, stellt man sich erst einmal direkte und persönliche Fragen und lernt sich auf diese Weise kennen. Für Europäer ist diese Art des Erstkontakts gewöhnungsbedüftig. 

Auf der anderen Seite kommunizieren Brasilianer in manchen Situationen gerne indirekt. Ein konkretes „Nein“ hört man selten. Sie sind Meister darin, ein „negatives Ja“ zu formulieren. Wünsche oder Kritik äussert man am besten durch die Blume. Zu leicht tritt man ins Fettnäpfchen und verleidet womöglich eine gerade entstandene Freundschaft.

Entschlossen, Ihren wohlverdienten Ruhestand unter brasilianischer Sonne zu verbringen? Damit die Organisation für Ihre Auswanderung ohne Verzögerung und Pannen verläuft, beachten Sie bitte:

  • Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen
    Informieren Sie sich frühzeitig, welche Papiere zur Einreise notwendig sind und planen Sie Behördengänge vorausschauend. 
  • Versicherungsschutz
    Auto-, Haftpflicht- oder Pflegeversicherung: Überprüfen Sie, welche Vorsorge wirklich notwendig ist und kalkulieren Sie die Kosten.
  • Krankenversicherung
    Erkundigen Sie sich: Hilft meine bisherige Krankenversicherung im Krankheitsfall? Oder ist es besser, mich mit einer 
    Internationalen Krankenversicherung abzusichern?
  • Finanzen
    Haben Sie bei finanziellen Engpässen genug Erspartes, auf das Sie zurückgreifen können? 
  • Anerkannte beglaubigte Übersetzungen
    Dokumente für den Umzug nach Brasilien: Benötigen Sie eine beglaubigte Übersetzung, die in Brasilien auch anerkannt ist? 

Wichtiges für Ihr Ruhestandsglück in Brasilien    

Wissenswertes für Sie zusammengefasst

Brasilien imponiert! Mit dichten Wäldern, Traumstränden und einem abwechslungsreichen Klima. Gerade letzteres ist ideal. Dadurch bietet das Land Auswanderern die Möglichkeit, sich in der Region niederzulassen, wo die Temperaturen perfekt zu einem passen. Wer eine ausreichend hohe Rente erhält oder anderweitig Vermögen nachweisen kann, dem steht einem unkomplizierten Einwanderungsverfahren sowie einem sorgenfreien Leben nichts im Wege. Wer nach Brasilien als Rentner auswandern möchte, sollte die dortigen Lebensverhältnisse unbedingt mit eigenen Augen betrachten. Zu empfehlen ist auf alle Fälle mindestens einmal einen längeren Zeitraum dort verbracht zu haben, bevor man sein Auswandervorhaben umsetzt.

Ihr Wunsch, Ihren Ruhestand in Brasilien zu verbringen, fordert im Vorfeld jede Menge Vorbereitung. Neben den politischen und kulturellen Gepflogenheiten sollten Sie auch die sozialen Aspekte im Land realistisch betrachten. Brasilien liefert Herausforderungen, die je nach Region, mehr oder minder stark ausgeprägt sind. Kommen Sie mit dem ungewohnten Gesundheitssystem in Brasilien zurecht? Sagen Ihnen die politischen Verhältnisse zu? In jedem Fall gibt es viele gute Gründe, dorthin auszuwandern – Gründe, die die kleinen Makel des Landes aufwiegen.

Internationale Krankenversicherung 

Umfassender Versicherungsschutz
für Ihren Ruhestand im Ausland

Ihr Traum vom Auswandern nach Brasilien als Rentner ist zum Greifen nah!
Das ausgewählte Experten-Team aus Finanz, Politik, Recht und Wirtschaft von 50plusAbroad steht Ihnen bei allen Fragen und Problemen mit professionellem Rat und praktischer Hilfe zur Seite, auch vor Ort. Von der Planung bis zur Umsetzung und selbstverständlich auch danach.

Damit Ihr Plan vom Auswandern nach Brasilien auch wirklich gelingt, einfach Gratis-Webinar besuchen und erfahren, welche Dinge Sie unbedingt beachten müssen und wie Sie häufig gemachte Auswander-Fehler vermeiden.

gratis webinar:
sorgenfrei auswandern

Wie Sie die Fehler vermeiden,
die jeder Auswanderer macht.

Das könnte Sie interessieren:

Februar 22, 2022

Januar 28, 2022

Januar 14, 2022

Dezember 24, 2021

>