__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"eb2ec":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"eb2ec":{"val":"var(--tcb-color-4)","hsl":{"h":206,"s":0.2727,"l":0.01,"a":1}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"eb2ec":{"val":"rgb(57, 163, 209)","hsl":{"h":198,"s":0.62,"l":0.52,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Auswandern nach Costa Rica als Rentner

Exklusives Hideaway für Ihren Ruhestand

Berge und Meer, Kaffeeplantagen, Kulturschmelztiegel. Die Traumstrände: kilometerlang und softweiß. Costa Rica ist facettenreich, wie ein kostbares Juwel. Und steigt als beliebtes Ruhestandsziel vieler Rentner auf. An Panama und Nicaragua grenzend, bietet das Land alles für einen unbekümmerten Lebensabend: mildes Klima zum Beispiel und eine gute Infrastruktur. Für wenig Geld kann man hier gut über die Runden kommen. Doch der Schritt, nach Costa Rica als Rentner auszuwandern, wirft Fragen auf: Wie erhalte ich ein Daueraufenthaltsrecht? Wie kann ich mich dort krankenversichern? Entspricht das Gesundheitssystem meinen Bedürfnissen?

Auswandern nach Costa Rica als Rentner  
5 häufig gestellte Fragen zum Thema

Ist Costa Rica für Rentner geeignet?

Costa Rica ist ein begehrtes Ziel für Rentner, um nochmal neu anzufangen. Dafür gibt gute Gründe: Das Land steht für Natur, Ruhe, Nachhaltigkeit und Frieden. Die Menschen dort sind gastfreundlich, weltoffen und klug. Viele Ältere schätzen das tropische Klima. Sie lieben die gemächliche Lebensweise und fühlen sich medizinisch gut versorgt. Die Preise für Immobilien fallen zwar recht niedrig aus, dafür liegen die Lebenshaltungskosten so hoch wie in Ihrer Heimat. Grundsätzlich zählt Costa Rica zu einer der schönsten und begehrenswertesten Ruhestands-Oasen, leider auch zu den teuren.

Wie groß sind die kulturellen und sozialen Unterschiede?

Die „Ticos“, wie sich die Einheimischen Costa Ricas selbst nennen, sind freundlich, religiös und besitzen eine gesunde Portion Nationalismus. Einwanderungskulturen aus Spanien, Jamaika, sogar aus China beeinflussen das Land noch heute. Die Menschen hier sind stolz auf ihre lange, stabile Demokratie. Sie glauben an Bildung, sowie an ihre nachhaltige Naturpolitik. Man lebt entspannt und sorgenfrei. Die Begrifflichkeit „Pura Vida“ begegnet einem überall und bedeutet: Das Leben genießen, wider jeder Umstände – eine Einstellung, die manchem hierzulande oftmals fehlt. Wer ein Leben fern eines hektischen Alltags sucht und sich auf den costa-ricanischen Way of Life mit seinen Traditionen einlässt, der wird sein neues Zuhause lieben.

Muss man zwangsläufig die Landessprache sprechen?

Wer als Auswanderer in Costa Rica Spanisch spricht, hat es leichter. Die Menschen verständigen sich hier nur vereinzelt auf Englisch. Wer als Rentner nach Costa Rica auswandert, hat mehrere Möglichkeiten, die Landessprache zu erlernen: Mit einem Spanisch-Intensivprogramm können Sie sich innerhalb kurzer Zeit umfangreiche Sprachkenntnisse aneignen. Mit täglich 4 Stunden Unterricht bieten die Kurse auch außerschulische Aktivitäten an: Einkaufen zum Beispiel. Gerade Costa Rica hat eine besondere Art, Spanisch zu sprechen. Es ist also vorteilhaft, sich mit der Sprache in möglichst vielen Situationen aus dem „wahren Leben“ vertraut zu machen.

Welches durchschnittliche Monatsbudget braucht ein pensioniertes Paar?

Die Lebenshaltungskosten sind für manche überraschend hoch – nicht umsonst wird Costa Rica als das teuerste Land Lateinamerikas gehandelt. Lebensmittel kosten in aller Regel dasselbe wie in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz. Wobei regional angebautes Obst und Gemüse wesentlich günstiger sind. Wer 2500 EUR im Monat zur Verfügung hat, kann als Rentnerpärchen in Costa Rica bestens leben. Ein Vergleich: Ein Paar, das in Europa mit 3700 Euro monatlich auskommt, benötigt in San Jose nur rund 2400 Euro.

Wie gut ist die Gesundheitsversorgung für Senioren in Costa Rica

Der medizinische Gesundheitsstandard in Costa Rica kann mit dem der DACH-Länder zwar nicht völlig mithalten, doch die gute Nachricht ist: Egal, ob Sie krankenversichert sind oder nicht, Krankenhäuser sind grundsätzlich verpflichtet, allen Menschen zu helfen. Unser Tipp: Wer regelmäßig ärztliche Betreuung benötigt, sollte sich bei der Wahl seines künftigen Wohnortes an den medizinischen Einrichtungen orientieren. Wobei Sie nicht ausschließlich auf die staatlichen Organisationen angewiesen sind: Behandlungen in Privatkliniken sind möglich und recht preisgünstig. Krankenzusatzversicherungen übernehmen viele der anfallenden Kosten.

Auswandern nach Costa Rica als Rentner
Gute Gründe, sich unter lateinamerikanischer Sonne zur Ruhe zu setzen

Amerikaner und Kanadier haben das Land bereits als Ruheoase entdeckt. In letzter Zeit erkennen vermehrt auch Ruheständler aus Europa: Costa Rica ist ein Paradies für Rentner. Was macht den genussvollen Lebensabend im Land der „Pura Vida“-Mentalität aus? Für die einen zählen die filmreifen Sonnenuntergänge, üppig grüne Landschaften und die exotische Tierwelt. Auch die landestypische Kulinarik gehört dazu, denn Costa Ricas Tropenküche bringt rustikale und unglaublich schmackhafte Gerichte auf den Tisch. Andere zieht es verstärkt wegen des Klimas hierher. Das kennt übrigens nur zwei Jahreszeiten: Die Regenzeit von Mai bis November und die Trockenzeit von Dezember bis April. Die Temperaturen bleiben dabei gleichbleibend zwischen 20° und 30° C

Das religiöse Land – die meisten Einheimischen sind römisch-katholisch – ist außerdem bekannt für seine herzliche Gastfreundschaft und pure Lebensfreude. Nicht umsonst werden die Menschen dort als eine der glücklichsten der Welt bezeichnet. Auch Bildung und Nachhaltigkeit werden hier großgeschrieben. Man setzt auf politische Stabilität, gut funktionierende Sozialstrukturen und erneuerbare Energien. Costa Rica gilt als eines der fortschrittlichsten Länder in Lateinamerika.

Ebenfalls niedrig: Die Steuern im Land, zum Beispiel für Grundstücke. Dieser Aspekt motiviert viele Rentner, in Costa Rica eine Immobilie zu kaufen. Zur Miete lassen sich ebenso schöne Unterkünfte zu kleinen Preisen finden. Erst recht, wenn Sie dem typischen costa-ricanischen Standard zugetan sind. Welche Region, an welchem Ort, lässt es sich besonders gut leben? Grundsätzlich können Sie überall in Costa Rica Ihre Zelte aufschlagen.

Bedenken Sie: 

  • Nicht an allen Orten gibt es Krankenhäuser
  • Entertainment, wie Kino oder Sportanlagen finden Sie nicht an allen Orten
  • Wenn Sie Kontakt zu Gleichgesinnten suchen, wählen Sie eine Gegend, in der andere deutschsprachige Auswanderer leben

Sie haben Fragen zu Ihrem geplanten Ruhestand in Costa Rica? Buchen Sie jetzt ein kostenloses 15-Minuten-Erstgespräch mit Dr. Arno Giovannini.

Dr. Arno Giovannini

Der perfekte Ruhestand auf Costa Rica
Hier finden ältere Menschen ihr neues Zuhause

Atenas

Malerisch von Bergen und Kaffeeplantagen umgeben, zählt zu den Orten, an dem sich Pensionäre gern ihr neues Zuhause schaffen. Hier ist alles da: Tennisplatz, Ärzte, Apotheken, Banken, Restaurants, Geschäfte und die Nähe zum internationalen Flughafen Alajuela.

Viele in der Kleinstadt ansässige Auswanderer sind zudem überzeugt: Hier gibt es das beste Klima der Welt. 

Arenal

Scheint die genannten Vorteile noch zu toppen. Die Region um den Arenalsee im Nordwesten von Costa Rica überzeugt mit einer bezückend schönen Landschaft: Wasserfälle, dampfende Quellen, der aktive Vulkan Arenal und natürlich der Stausee. Letzteren schätzen vor allem Angler der vielen Fische wegen. Seit Jahren zieht diese Gegend europäische Auswander-Rentner an. Zum Beispiel ins Dorf Nuevo Arenal mit seinen einladenden Cafés, Restaurants und Geschäften. Sie können dort tatsächlich in einer deutschen Bäckerei einkaufen.

Die Provinz Guanacaste

An der Pazifikküste gelegen, bietet das, was viele sonnenhungrige Auswanderer suchen: Beständige Wärme und wenig Regen. Aktive Rentner kommen hier auf ihre Kosten: Vier Nationalparks, drei Vulkane und jede Menge Möglichkeiten zum Schnorcheln oder Radfahren. Auch Hobby-Ornithologen kommen hier ganz auf ihre Kosten.

San José

Die Hauptstadt von Costa Rica – hier wird glücklich, wer Großstadttrubel liebt und wichtige Einrichtungen in der Nähe braucht: Hier finden Sie die besten Kliniken, wichtige Ämter und Banken. Auch kulturell ist alles vor Ort: Kino, Theater, Konzerte, Kunstausstellungen. Von den kurzen Wegen profitieren gerade ältere Menschen.

Bevor Sie sich jedoch komplett in Costa Rica niederlassen und mit dem Gedanken spielen: Wohnung mieten oder Haus kaufen, sollten Sie sich mit den Einreise- und Aufenthaltsbedingungen vertraut machen.

Einreise und Daueraufenthalt
Das sollten Sie als Rentner fürs Auswandern nach Costa Rica wissen

Rentner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können mit dem Reisepass einreisen und dürfen sich bis zu 90 Tage ohne Visum aufhalten. Sie müssen jedoch eine monatliche Solvenzgebühr entrichten. Wer als Rentner in Costa Rica dauerhaft wohnen möchte, braucht eine Aufenthaltsgenehmigung, die sogenannte “Residencia”. Damit Sie diese erhalten, müssen Sie nachweisen, dass Ihre Rente min. 900 Euro im Monat beträgt. Sobald Sie mindestens drei Jahre in Costa Rico verbracht haben, können Sie einen Antrag für den Daueraufenthalt, die sogenannte Permanent Residence, stellen. 

Alle Rentner, die nach Costa Rica auswandern wollen, sollten beachten: Das Migrationsgesetz für Costa Rica befindet sich in ständigem Wandel. Die aktuellen Regelungen erfahren Sie von der verantwortlichen Behörde, der Dirección de Migración y Extranjería de Costa Rica. Oder Sie fragen uns von 50plusAbroad, den Experten fürs Auswandern im Ruhestand. 

Als Rentner nach Costa Rica auswandern
Bevor Sie Ihre Koffer packen, bedenken Sie die folgenden Aspekte

  • Sprechen Sie Spanisch und wenn ja, wie gut?  
  • Wollen Sie komplett auswandern oder nur wenige Monate „überwintern“?
  • Sollten Sie Ihren Entschluss rückgängig machen wollen: Haben Sie an eine mögliche Rückkehr gedacht?
  • Kennen Sie die typischen Stolpersteine, mit denen Rentner, die auswandern, oft kämpfen?

Bereit, Ihren wohlverdienten Ruhestand unter Palmen zu verbringen? Damit die Organisation für Ihre Auswanderung reibungslos verläuft, sollten Sie diese Dinge klären:

  • Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen
    Informieren Sie sich frühzeitig, welche Papiere zur Einreise notwendig sind und planen Sie Behördengänge vorausschauend. 
  • Versicherungsschutz
    Auto-, Haftpflicht- oder Pflegeversicherung: Überprüfen Sie, welche Vorsorge wirklich notwendig ist und kalkulieren Sie die Kosten.
  • Krankenversicherung
    Erkundigen Sie sich: Kann ich meine bisherige Krankenversicherung behalten? Benötige ich einen Versicherer vor Ort oder brauche ich eine internationale Versicherung?

  • Finanzen
    Haben Sie im Falle finanzieller Engpässe genug Ersparnisse, die Sie anzapfen können? 
  • Anerkannte beglaubigte Übersetzungen
    Dokumente für den Umzug nach Costa Rica. Benötigen Sie dafür eventuell eine beglaubigte Übersetzung, die in Costa Rica auch anerkannt wird? 

Haben Sie ein bestimmtes Anliegen? Stellen Sie uns einfach Ihre konkrete Frage in unserem Kontaktformular oder im kostenfreien 15-Minuten Erstgespräch.

Wichtiges für Ihr Leben in Costa Rica als Rentner   

Wissenswertes für Sie zusammengefasst

Den Ruhestand unter Palmen verbringen und alle Vorzüge des Landes genießen: Das ist der Wunsch vieler Rentner. Das Land verzeichnet einen stetigen Zustrom von Ruheständlern aus ganz Europa. Das hat viele gute Gründe: Milde Klimazone, entspannte Lebensweise, gutes Auskommen für wenig Geld – um nur drei zu nennen. Das Einreisen nach Costa Rica ist unkompliziert und die Genehmigung für einen dauerhaften Aufenthalt nach drei Jahren möglich. Bedingung ist, dass Sie eine monatliche Rente von mindestens 900 Euro vorweisen.

Egal ob Sie eine Unterkunft mieten oder eine Immobilie kaufen: Das Wohnen in Costa Rica ist günstig. Vor allem, wenn Sie sich auf den landestypischen Wohnstandard einlassen. Doch bedenken Sie: Wer hier leben möchte und kein Spanisch spricht, wird sich schwertun. Nicht nur bei Arztbesuchen oder Behördengängen, schon beim Einkaufen oder kurzem Plausch unter Nachbarn. Es gibt wenige Englisch oder Deutsch sprechende Menschen in Costa Rica. 

Beruhigend: Costa Rica gilt als das sicherste Land in Mittelamerika. Man ist hier auf Touristen angewiesen, darum heißt man Ausländer herzlich willkommen. Die Regierung unternimmt alles, damit sich die Bewohner des Landes geschützt fühlen. Entgegen den Erwartungen vieler, sind die Preise für Lebensmittel zum Teil empfindlich hoch, Discounter gibt es hier keine. Dafür sind regionale Produkte, beispielsweise Bananen, deutlich günstiger als in der Heimat. Wer rund 2500 Euro im Monat einplant, kann als Rentner-Pärchen in Costa Rica ein gutes Leben führen.

Sie wollen Ihren Traum verwirklichen und als Rentner in Costa Rica leben?

Das ausgewählte Experten-Team aus Finanz, Politik, Rechtswesen und Wirtschaft von 50plusAbroad steht Ihnen bei allen Fragen und Problemen mit professionellem Rat und praktischer Hilfe zur Seite. Von der Planung bis zur Umsetzung und selbstverständlich auch in all den Folgejahren.

Damit Ihr Vorhaben auf Anhieb gelingt, jetzt Gratis-Checkliste downloaden und erfahren, wie Sie vorausschauend planen und häufig gemachte Auswander-Fehler vermeiden.

Sie wünschen ein persönliches Gespräch mit Auswanderungs-Experte Dr. Arno Giovannini? Dann buchen Sie jetzt Ihr kostenloses 15-Minuten-Erstgespräch.

Dr. Arno Giovannini
>