__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"eb2ec":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"eb2ec":{"val":"var(--tcb-color-4)","hsl":{"h":206,"s":0.2727,"l":0.01,"a":1}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"eb2ec":{"val":"rgb(57, 163, 209)","hsl":{"h":198,"s":0.62,"l":0.52,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Auswandern auf die Kanaren als Rentner

Die ganze Vielfalt des Top-Ruhestandsziels entdecken

Auswandern auf die Kanaren als Rentner – Der Hype ist seit Jahren ungebrochen.

Die einen schwärmen von den beeindruckenden Vulkanlandschaften auf Teneriffa. Die anderen vom Golfparadies auf Gran Canaria. Was sie alle eint: Viele Rentner haben vor allem das milde Klima für sich entdeckt. Sie schätzen die ganzjährig angenehmen Temperaturen und lieben das mediterrane Flair unter azurblauem Himmel.

Gleichzeitig stellen sich viele Pensionäre die wichtigste aller Fragen: Dort überwintern oder komplett auswandern?

Auswandern auf die Kanaren als Rentner  
5 häufig gestellte Fragen zum Thema

Sind die Kanaren für Rentner geeignet?

Unbedingt! Unter Senioren werden die Kanarischen Inseln als Auswander-Paradies gehandelt. Klima, Land und Leute, nicht zu vergessen die räumliche und kulturelle Nähe zu den DACH-Ländern. Auf den Kanaren scheint alles zu passen. Gerade Menschen, die in den kühlen Wintermonaten zu Hause mit Rheuma oder Gicht kämpfen, fühlen sich auf den Kanaren wieder fit. Und wer dauerhaft Medikamente einnehmen muss, wird feststellen, dass die Kosten hierzulande niedriger sind als zu Hause.

Wie groß sind die kulturellen und sozialen Unterschiede?

Historische Gebäude, Traditionen, Feste: Die Inseln des kanarischen Archipels haben eine Menge zu bieten. Wer sich mit ihnen beschäftigt, wird schnell feststellen: Jede einzelne Insel hat ihre eigene Identität mit einem interessanten Mix aus spanischem Flair und fremden Kulturen. Im Herzen bleiben sie europäisch und lassen Besucher im Urlaub, als auch Auswanderer schnell heimisch werden. Die unglaubliche Gastfreundschaft der Einheimischen trägt wesentlich dazu bei. Die offene, zugängliche und ehrliche Art der Insulaner geben Fremden gleich das Gefühl: „Hier bin ich zuhause.“

Muss man zwangsläufig die Landessprache sprechen?

Wenn Sie Ihren Alltag auf den Kanaren bestreiten möchten, ist es natürlich gut, wenn Sie sich auf Spanisch verständigen können. In den touristischen Hochburgen kommen Sie mit Englisch oder Deutsch weiter. Dennoch gebietet es der Respekt vor Land und Leute, die Landessprache zu erlernen. Schnuppern Sie am besten mehrmals für einen längeren Zeitraum in Ihre Wunschumgebung hinein. Dann merken Sie schnell, wann Sie mit Ihren Sprachkenntnissen ans Limit stoßen und besser einen Sprachkurs absolvieren sollten.

Gibt es auf den Kanaren eine deutsche Community?

Sogar eine außerordentlich große! Wer andere deutsche Ruheständler, die auf den Kanaren leben, treffen möchte, hat es leicht. Wollen Sie ein Fußballspiel des heimischen Vereins oder ein Lieblingsgericht von „daheim“ gemeinsam genießen? Bei InterNations können sie Kontakt zu anderen deutschen Auswanderern aufnehmen.

Wie gut ist die Gesundheitsversorgung für Senioren auf den Kanaren?

Günstige Medikamente, niedrige Kosten für Pflegepersonal und eine überraschend luxuriöse Betreuung in Seniorenheimen. Die Kanarischen Inseln sind bekannt für ausgezeichnete medizinische Bedingungen. Dazu können Sie mit der EU-Gesundheitskarte jeden Arzt aufsuchen und werden dort behandelt. Auch deutsche Ärzte praktizieren in den Tourismusgebieten. Achtung: Nicht mit inbegriffen sind privat-ärztliche Behandlungen oder ein eventueller Rücktransport ins Heimatland. Wir empfehlen grundsätzlich eine Krankenversicherung fürs Ausland abzuschließen.

Auswandern auf die Kanaren als Rentner

Warum sich die Inseln als Alterswohnsitz eignen

Das ganze Jahr über milde Temperaturen. Viele Einheimische sprechen Deutsch. Die Kanarischen Inseln gehören gerade bei Senioren aus den DACH-Ländern zu den Top-Zielen für die Zeit in der Rente. Vor allem die Nähe zur Heimat ist attraktiv. Jede der sieben Sonneninseln lockt mit ihren individuellen Vorzügen. Was alle gemeinsam haben: 300 Sonnentage im Jahr und Temperaturen, die nicht unter 15°C fallen. Vor allem ältere Menschen mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Asthma oder Rheuma schätzen das „gesündeste Klima“ der Welt und planen Ihren Ruhestand auf den Kanaren. Sie folgen dem Ruf der sonnenverwöhnten Inseln. 

Wetterfühlige genießen das Klima auf den Inseln. Die geringe Entfernung zur deutschen Heimat mit wenigen Flugstunden tut ihr Übriges. Früher oder später kommt die Frage auf: Kann ich mir als Rentner ein Leben auf Teneriffa, Gran Canaria oder Fuerteventura überhaupt leisten? Grundsätzlich sind die Lebensmittel aller Inseln auf ähnlichem Preisniveau wie bei uns. Lokal angebautes Gemüse und Obst sowie kanarisches Fleisch und Käseerzeugnisse sind preiswerter, als importierte Ware aus dem Ausland. Und der Fisch aus dem Atlantik ist  extrem schmackhaft und günstig. 

Wer mit dem Gedanken spielt, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, aufgepasst! Gerade in den stark frequentierten Gebieten steigen die Immobilienpreise. Dies gilt für Einheimische und Zugereiste gleichermaßen. Der Erwerb von Wohneigentum ist in abgelegenen Ortschaften in der Regel günstiger. Dafür sind die Verkehrsanbindung schlechter, als in den Großstädten. Und in einer Finca in den Bergen kann es im Winter ziemlich ungemütlich werden, da im Allgemeinen keine Zentralheizung vorhanden ist.

Sie haben Fragen zu Ihrem geplanten Ruhestand auf den Kanaren? Buchen Sie jetzt ein kostenloses 15-Minuten-Erstgespräch mit Dr. Arno Giovannini.

Dr. Arno Giovannini

Einreise, Umzug und Behördengebaren vor Ort
Das sollten Sie fürs Auswandern auf die Kanaren wissen

Faszination Inseln: Die langen Küsten, die immergrünen Wälder und die imposante Vulkankrater-Landschaften ziehen viele für Urlaub und Auswanderung an. Die Integrierung ist mühelos, da Küche, Sprache und Kultur europäisch sind. Außerdem gelten die Inseln als sicher, die Kriminalität ist auf niedrigstem Niveau.

Die Einreisebedingungen sind außerordentlich attraktiv. Das Schengen Abkommen macht es möglich. Sie benötigen für Ihre Einreise kein Visum, Ihr Personalausweis genügt. Wenn Sie dauerhaft dort leben möchten, reicht es aus, sich im Rathaus Ihres Wohnortes oder beim Einwohnermeldeamt zu registrieren. 

Wenn Sie beschlossen haben, als Rentner nach Teneriffa, Gran Canaria oder Lanzarote auszuwandern, müssen Sie sich um den Umzug auf Ihre Wunschinsel kümmern. Die größte Hürde dabei sind Reedereien, die angemieteten Container mit Ihren Habseligkeiten nicht annehmen. Sie brauchen tatsächlich einen Spediteur mit einschlägigem Know-how, der Ihren Wohnortwechsel kompetent abwickeln kann. 

Woran Sie sich nicht stören dürfen: das behäbige Verhalten vieler Behörden. Die kanarische Krankenversicherung greift für Auswanderer nicht oder nur eingeschränkt. Sie müssen eine gewisse Zeit in die spanische Sozialversicherung einzahlen, um Leistungen beanspruchen zu können. Außerdem wird das Tempo für die Bearbeitung eines behördlichen Anliegens deutlich langsamer sein, als Sie es von Zuhause gewöhnt sind. 

Wohin zieht es auswanderfreudige Rentner?
Die Inseln des „ewigen Frühlings“ im Überblick

Teneriffa

Die größte der Kanarischen Inseln, ist die Favoritin unter deutschsprachigen Auswanderern. Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Mit ihrer enormen landschaftlichen Vielfalt und 43 ausgewiesenen Naturschutzgebieten bietet die Insel alles, was das Herz begehrt. Neben Gran Canaria kann man hier die günstigsten Immobilien erwerben.  

Gran Canaria

Ein „Allroundern“. Die Insel hält für jeden das Passende bereit: Museen und Galerien für Kunst- und Kulturliebhaber, traumhafte Strände und Wanderpfade für Outdoor-Fans. Für Unternehmungslustige gibt es jede Menge Restaurants, Bars, Einkaufsmöglichkeiten und Entertainment.

Lanzarote

Liebevoll die „Schwarze Perle“ genannt, ist ein Eiland aus Feuer und Asche. Im Gegensatz zu den anderen Inseln beeindruckt sie als wild-auffallende Naturschönheit. Dunkle Lavastrände, karge Mondlandschaften: Wandern, Golfen und Radfahren wird hier zum einzigartigen Erlebnis vor traumhafter Kulisse. Weitere Highlights: Das spektakuläre Museo Antlantico, das größte Unterwassermuseum Europas. Und La Geria, das zu den größten Weinanbaugebieten der Kanaren zählt.

La Gomera

Die zweitkleinste der Kanarischen Inseln, wurde von Kennern zu einer der imposantesten Wanderinseln der Kanaren geadelt. Sie besticht mit ihrem ganzjährig grünen, 1000 Jahre alten Lorbeerwald, den Terrassenfeldern von Valle Gran Rey und wunderschönen Palmenstränden. Und das Beste: der Massentourismus blieb bis heute aus.

Fuerteventura 

Ein begehrtes Domizil für Wassersportler. Der stetige Wind und die heftige Strömung sind der Grund. Vulkanische Erde, wenig Grünfläche und unzählige Windmühlen prägen das Landschaftsbild. Wer hier Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, wird mit Sicherheit ein schönes Plätzchen finden. Die vielen Restaurants, Geschäfte und Bars bringen Leben auf die Insel.

La Palma

Der absolute Gegenpol mit beeindruckenden Berg- und Vulkanlandschaften, dichten Wäldern, und idyllischen Dörfchen gilt sie als die kontrastreichste Insel der Kanaren. Und ist der ideale Ort für Romantiker. La Palma gilt als einer der besten Orte, um Sterne zu beobachten. Nicht umsonst haben die Bewohner ihre Insel „Isla Bonita“ getauft.

El Hierro

Die „Vergessene", ist die kleinste und jüngste Insel der Kanaren. Knappe 30km von Teneriffa entfernt, scheint es, als hätte man dort die Zeit vergessen. Shopping-Malls, Autobahnen oder Vergnügungsparks sucht man hier vergeblich. Stattdessen finden sich urwüchsige Natur, viel Ruhe und Einsamkeit. Die UNESCO hat El Hierro zurecht zum Waldnaturerbe ernannt.

Haben Sie an alles für Ihre Auswanderung gedacht? Damit Sie in der Rente Ihren Traum verwirklichen können, sollten Sie sich diese grundsätzlichen Fragen beantworten:

  • Sprechen Sie die Landessprache und wie gut ist Ihr Spanisch?  
  • Wollen Sie komplett auswandern oder nur  „überwintern“
  • Haben Sie im Falle von finanziellen Engpässen ausreichend Erspartes zurückgelegt? 
  • Sollten Sie irgendwann Ihren Entschluss rückgängig machen wollen: Haben Sie an eine mögliche Rückkehr gedacht? 
  • Kennen Sie die typischen Stolpersteine, mit denen Auswanderer oft kämpfen? 

Sie sind bereit, Ihr Auswandervorhaben konkret in die Tat umzusetzen? Wir helfen Ihnen dabei! Mit der folgenden Basis-Checkliste:

  • Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen
    Besorgen Sie die notwendigen Papiere zur Einreise und planen Sie Behördengänge vorausschauend. 
  • Versicherungsschutz
    Von der Auto- bis hin zur Haftpflichtversicherung: Informieren Sie sich, welche Versicherungen für Sie Sinn ergeben und kalkulieren Sie die Kosten.
  • Krankenversicherung
    Erkundigen Sie sich: Kann ich meine bisherige Krankenversicherung behalten? Benötige ich einen Versicherer vor Ort oder brauche ich eine internationale Versicherung? 

  • Finanzen
    Wie sieht es mit der Besteuerung Ihrer Rente aus?  
  • Anerkannte beglaubigte Übersetzungen
    Dokumente für den Umzug auf die Kanarischen Inseln: Benötigen Sie für Ihre Dokumente eine beglaubigte Übersetzung, damit diese auf den Kanaren anerkannt werden?

Haben Sie ein bestimmtes Anliegen? Stellen Sie uns einfach Ihre konkrete Frage in unserem Kontaktformular oder im kostenfreien 15-Minuten Erstgespräch.

Wichtiges für Ihren Neuanfang auf den Kanarischen Inseln als Rentner
  

Auf einer der Kanarischen Inseln Ihre Rente verbringen. Besonders auswanderungsfreudige Rentner sind von der Auswanderung in den Süden verzaubert. Für Kunstinteressierte, Golfbegeisterte, genauso für Naturliebhaber und Unternehmungslustige gibt es den passenden Wohnsitz im sonnigen Süden. Dazu punkten alle sieben Inseln mit einer guten Infrastruktur, extrem niedriger Kriminalitätsrate und einem hervorragenden Sozial- und Gesundheitssystem. Komplett auswandern oder überwintern und die kalten Monate bei milden Temperaturen verbringen? Die Antwort wird Ihre Entscheidung für den geeigneten Wohnraum beeinflussen. 

Was Rentner mit Wohnsitz auf einer der Inseln empfehlen: Vor der Auswanderung erst ausprobieren, ob die neue Umgebung zu Ihnen passt. Es könnte Sie mit der Zeit das Heimweh nach Freunden und Familie plagen. Oder Ihnen wird erst später bewusst, dass Ihnen kurze Einkaufswege mehr liegen, als lange Autofahren zum nächstgelegenen Supermarkt. Oder Ihnen sagt die Wohnung am Stadtrand mehr zu, als die abgelegene Finca in den Bergen.

Ihr Traum vom Auswandern und Leben auf den Kanaren soll endlich wahr werden?
Das Experten-Team aus Finanz, Politik, Rechtswesen und Wirtschaft von 50plusAbroad steht Ihnen bei allen Fragen und Problemen mit professionellem Rat zur Seite. Von der Planung bis zur Umsetzung vor Ort. Zählen Sie auf uns auch in all den Jahren Ihres Aufenthaltes, in denen Sie Ihren Traum leben.

Sie wünschen ein persönliches Gespräch mit Auswanderungs-Experte Dr. Arno Giovannini? Dann buchen Sie jetzt Ihr kostenloses 15-Minuten-Erstgespräch.

Dr. Arno Giovannini
>