Auswandern nach Italien als Rentner

Bella Italia, wir kommen!

Blühende Zitronen, Spaghetti alla carbonara, dazu ein Glas Pinot Grigio und staunen, wie herrlich mediterran es über den Dächern Roms ist. So hört sich für viele das perfekte Ruhestandsglück an.

In Italien finden Auswanderer genau das. Manchmal in der Toskana, die Freunde der Kultur und Kulinarik gleichermassen begeistert. Manchmal auch an den Stränden Kalabriens, mit weitem Blick aufs türkis-grün changierende Meer. 

Italien gehört zu den beliebtesten Reiseländern. Und ist für viele Rentner Sehnsuchtsziel. Denn dort, wo ein Cappuccino jeden Schluck wert ist, passt alles zusammen: behagliches Klima, historisch bedeutsame Orte und malerisch schöne Landschaften. Eine Daseinsfreude, wie sie einem nur hier begegnet und eine hohe Lebensqualität, die erschwinglich ist. Das Leben in Italien als Rentner ist attraktiv – schon allein der unkomplizierten Anreise wegen. 

Doch erstaunlich, was es alles zu beachten gibt, damit das Auswanderglück für immer währt.

Sie wissen nicht, ob Italien das Richtige für Sie ist? Buchen Sie jetzt ein Diagnosegespräch mit Situationsanalyse mit Dr. Arno Giovannini.

Dr. Arno Giovannini

Auswandern nach Italien als Rentner  
5 häufig gestellte Fragen zum Thema

Vollzeitauswanderung oder besser nur überwintern?

Italien steht als Ihr Wunsch-Auswanderungsziel fest. Der nächste Schritt ist: Überlegen, ob Sie Ihre Existenz komplett neu in Italien aufbauen oder nur einen gewissen Zeitraum im Jahr dort leben möchten. Wenn Sie als Rentner nach Italien auswandern, sind beide Varianten bestens geeignet. Auch ein Umzug mit Ihrem gesamten Hausrat lässt sich gut organisieren. Dazu sollten Sie frühzeitig eine internationale Spedition anfragen. Als EU-Bürger können Sie übrigens alle Ihre persönlichen Sachen zollfrei in Italien einführen. Voraussetzung: Ihre Habseligkeiten müssen eindeutig als Gebrauchsgegenstände erkennbar sein, sie müssen innerhalb sechs Monate nach dem Umzug geliefert werden. Und Sie dürfen diese Dinge ein Jahr lang nicht weiterverkaufen.

Muss man zwangsläufig die Landessprache sprechen?

Wer nach Südtirol auswandert, wird keine Verständigungsprobleme haben. Denn dort sprechen die Menschen Deutsch.  Sie können deshalb mit den Mitarbeitern von Behörden, Ämtern und öffentlichen Verwaltungen unkompliziert auf Deutsch kommunizieren. Je südlicher Sie nach Italien kommen, desto wichtiger werden solide Italienischkenntnisse. Vor allem abseits von Touristenorten. Wird kaum mehr Deutsch oder Englisch gesprochen. Wenn Sie als Rentner in Italien leben und sich wirklich heimisch fühlen wollen, ist es wichtig, die Landessprache zu lernen.  

Wie teuer ist das Leben in Italien?

Die Lebenshaltungskosten in Italien sind von Region zu Region sehr unterschiedlich: Im Norden des Landes benötigen Sie mehr Budget als im Süden. Und in den beliebten Metropolen wie Rom und Mailand müssen Sie sogar mit richtig hohen Preisen rechnen. Hier sind Luxusprodukte, auch Autos sehr teuer, dafür Lebensmittel, Wein und Spirituosen wieder etwas billiger. Verglichen mit den Lebenshaltungskosten in Spanien, sind diese zwar in Italien über 20 % höher, liegen jedoch zu Deutschland rund 4 % darunter.

Bietet Italien für Senioren eine ausreichend qualifizierte medizinische Versorgung?

Das italienische Gesundheitswesen ist besser als sein Ruf. Die Weltgesundheitsorganisation bewertet es sogar als sehr gut und listet Italien unter den Top 10 der qualitativ hochwertigsten Gesundheitssysteme. Als EU-Bürger haben Sie sogar Anspruch auf kostenlose medizinische Leistungen. Zumindest die Grundversorgung ist abgedeckt. Wir empfehlen daher, die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mitzuführen und eine Zusatzkrankenversicherung abzuschließen. Das tun auch die meisten Einheimischen und schließen zur staatlichen Krankenversicherung noch eine private ab, um von Zusatzleistungen profitieren zu können. Gut zu wissen: Die Gesundheitsversorgung organisiert Italien nach dem Wohnsitzprinzip. Das heißt, jeder Bürger muss sich zunächst bei seinem zuständigen lokalen Gesundheitsdienst anmelden. Jeder Versicherte erhält dort seine persönliche Gesundheitskarte, die ihm dann die freie Wahl eines Arztes ermöglicht.

Welche Krankenversicherung ist die beste für Rentner?

Ruheständler aus der D-A-CH Region, die gesetzlich krankenversichert sind, können sich freuen: Sie bleiben aufgrund des Sozialversicherungsabkommens mit Italien weiterhin in der gesetzlichen Krankenversicherung. Dafür müssen Sie vor Ihrem Umzug bei Ihrer aktuellen Krankenkasse den entsprechenden Antrag stellen. Doch bedenken Sie: Behandlungen, die in Deutschland selbstverständlich sind, sind nicht 1:1 im Leistungspaket in Italien enthalten. Benötigen Sie Medikamente, ist meistens eine Zuzahlung notwendig. Wenn Sie einen Facharzt-Termin vereinbaren wollen, rechnen Sie besser mit längeren Wartezeiten. Alternativ können Sie eine private Einrichtung aufsuchen. Die Kosten gehen zu Ihren Lasten. Es ist also sinnvoll, eine private Krankenversicherung abzuschließen, um finanzielle Engpässe zu vermeiden.

Die besten Gründe fürs Auswandern nach Italien als Rentner  

„Wohin im Ruhestand? Auf geht’s nach Italien!“, hört man es oft von Rentnerpaaren „unisono“. Auch wenn das Land an der Mittelmeerküste nicht zu den klassischen Auswanderungsdomizilen gehört, lassen sich viele hier nieder. Denn für Rentner, die ihre goldenen Jahre in mediterranen Gefilden verbringen wollen, ist Italien genau das Richtige.  

La dolce Vita, ein ganz besonderer Lebensstil

Das Leben in Italien gilt als Top-Ziel unter Rentnern. „Bloss keine Eile“, heisst es meistens. Der Seele tut italienisches Trödeln gut. Schon im nächsten Moment: Sympathisches Chaos. Die Italiener sind gesellig, offen, manchmal auch laut; machen alles mit Leidenschaft und einer gesunden Portion Gelassenheit. Der lebendige Mix aus Lebensfreude und Leichtigkeit, aus Temperament und Herzlichkeit ist es, was Menschen aus anderen Ländern anzieht.

Sagenhafte Landschaften, unglaubliche Anblicke

Seen und Wälder, Meer oder Berge – welcher Landschaftstyp Sie auch sind, in Italien finden Sie genau den Ort, der Ihr Herz aufgehen lässt: Schmale Küstenstreifen, Fischerdörfer mit bunten Häusern und schmale Strassen, die sich durch Uferlandschaft schlängeln, gibt es an der Amalfiküste – die Sandstrände dort gehören übrigens zu den schönsten Italiens. Pinienbäume und Olivenhaine finden Sie dort ebenfalls.

Wer es grün mag, sich in schroffer Berglandschaft mit atemberaubenden Ausblicken zuhause fühlt, sollte die Abruzzen kennen. Liebhaber stürmischer Wildbäche und Wasserfälle erleben in Umbrien beeindruckende Naturschauspiele in unberührter Natur. Und in Ligurien lässt es sich in den Sommermonaten herrlich durch bunte Blumenfelder wandern.  

Sie haben konkrete Fragen?
Wenden Sie sich jetzt via Kontaktformular an unsere Auswander-Spezialisten.

Gute Infrastruktur, gut versorgt

Wenn Sie als Rentner nach Italien auswandern, brauchen Sie sich um die Versorgung keine Gedanken zu machen. Denn die ist, dank einer vorausschauenden Regionalplanung, im ganzen Land gut.

Die Verkehrs- und Transportwege sind gut ausgebaut und bieten neben einem tadellosen Inlandsflugnetz, Eisenbahn- sowie Busverbindungen. In den Metropolen, wie Rom und Mailand, auch U-Bahnen. In Sachen Breitbandausbau sind uns unsere italienischen Nachbarn ähnlich, Telefon und Internet funktionieren zuverlässig.

Zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren gehören neben der pharmazeutischen Industrie vor allem die Textilverarbeitung. Die Prognosen sind gut. So soll Italien auch in den nächsten Jahren durch seine bedeutenden Einnahmen aus Luxusartikeln und Tourismus weiterhin zum Wachstum Europas beitragen.

Internationale Krankenversicherung 

Umfassender Versicherungsschutz
für Ihren Ruhestand im Ausland

Komfortabel leben für jeden Geldbeutel

Preisgünstig kaufen Sie frisches Obst, Fisch, Fleisch und sonstige Lebensmittel, auch Spezialitäten der Region, am besten direkt beim Erzeuger oder auf dem Markt. Es ist kein Geheimnis, dass in Norditalien die Lebenshaltungskosten und Grundstückspreise höher liegen als im Süden des Landes. So verwundert es nicht, dass die Mieten in Mailand aktuell sogar Höchstpreise einbringen. Günstige Alternativen finden Sie im Süden, besonders auf der Insel Sizilien.

Italien macht es allen, die als Rentner nach Italien auswandern, einfach: mit attraktiven Steuervergünstigungen. Vom Steuersatz von nur 7 % auf Renteneinkommen aus dem Ausland profitiert, wer sich in Süditalien, beispielsweise in Apulien, Kalabrien oder einer Gemeinde mit weniger als 20'000 Einwohnern niederlassen möchte. Und man muss vorweisen, mindestens 5 Jahre lang seinen Hauptwohnsitz ausserhalb Italiens gehabt zu haben.

Enorme Vielfalt: die Kulturszene Italiens

Italien ist das Land mit den meisten UNESCO-Welterbestätten. Anzutreffen mitunter in Rom, Florenz oder an der Amalfiküste. Auch sonst bietet die italienische Kulturszene eine Vielfalt, wie in kaum einem anderen Land. Und hält einmalige Kunstschätze, wie auch architektonische Meisterwerke – sowohl antik als auch modern – bereit.

Natürlich verstehen die Italiener auch von Kulinarik eine Menge. Das weiss jeder, der schon einmal die idyllischen Dörfer in Chianti besucht hat. Diese Gegend ist vor allem für eines bekannt: seinen vorzüglichen Wein. Grundsätzlich wird das Essen genussvoll und in geselliger Runde, meist im Kreis von Familie und Freunden, verzehrt. Und vergessen Sie nicht: Mode made in Italy. Die Italiener sind bekannt für ihren guten Geschmack und legen grossen Wert auf Stil und darauf, immer gut gekleidet zu sein – gerade in den grossen Städten.

Kennen Sie die typischen Stolpersteine, über die Rentner immer wieder stolpern?
Erfahren Sie in unseren unserem Gratis-Webinar "Sorgenfrei auswandern", welches die fünf häufigsten Fehler sind.

Auswandern nach Italien als Rentner – an diesen Orten finden Sie Ruhestandsglück 

Wandern durch Weinberge, hier und da ein Gläschen verkosten, begleitet von deftig-würzigen Köstlichkeiten. Oder barfuss am Strand schlendern, dem Wellenspiel der Adria zusehen und späte Sonnenuntergänge bestaunen. Doch wer je Italien bereist hat, weiss: Hier gibt es nicht nur entweder, oder: Zwischen sanften Hügeln und Küstenlandschaft hat Italien noch so viel mehr zu bieten. Nachfolgend 5 Beispiele für Orte, die für Rentner zum idealen neuen Lebensraum werden können.


Südtirol – „man spricht Deutsch“

Auswandern Südtirol

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus schnell erreichbar und bei Auswanderern eines der Top-Ziele: die nördlichste Provinz, Südtirol. Mit Blick auf Alpen und Dolomiten ist das der ideale Ort für ausgedehnte Wander- und Fahrradtouren. Die vielen Sonnentage auf der Südseite der Alpen, die atemberaubende Landschaft und die authentische Herzlichkeit der Einheimischen bescheren ein ganz besonderes Wohlgefühl.

Sehr angenehm für Rentner aus der D-A-CH-Region: Die Verständigung ist einfach, denn in Südtirol ist Deutsch Landessprache. Auch kulturell gibt es hier keine grossen Unterschiede. Das macht es Einwanderern leicht. Südtirol ist allerdings nichts für den kleinen Geldbeutel. Die Lebenshaltungskosten sind hoch und die Landeshauptstadt Bozen gewinnt Jahr um Jahr den Titel “teuerste Stadt Italiens”. Durch die hohe Wirtschaftsleistung zählt Südtirol zu den Regionen mit dem höchsten Wohlstandsniveau in ganz Europa.  

Sizilien – ideal für die kleine Rente

Auswandern Rentner Sizilien

Perfekt für alle Rentner mit knappem Budget: Sizilien, die wunderschöne Vulkaninsel ist ein guter Ort für Ältere, denen wenig Geld zur Verfügung steht. Aber auch für jene, die das angenehme Klima lieben: milde Winter mit hier und da ein paar Regentagen, heisse Sommer, Frühling und Herbst warm und sonnig.

Die Insel in Süditalien hat neben niedrigen Lebenshaltungskosten und idealen Ganzjahrestemperaturen aber noch mehr in petto: wunderschöne Sand-, und Kiesstrände, natürliche Buchten und geheimnisvolle Grotten. Nicht zu vergessen die weltberühmte Küche und wie überall in Italien – eine fröhliche Lebensart ohne Hektik.

Apulien – ruhig und charmant

Apulien

Ganz im Süden Italiens, genauer am Absatz des italienischen Stiefels, liegt Apulien. Berühmt für seine hügelige Landschaft, weiss getünchte Häuser und die Mittelmeerküste, die sich türkisblau über Hunderte Kilometer erstreckt. In der entzückenden Küstenstadt Brindisi, der lebhaften Hauptstadt Bari, aber auch in kleinen Dörfern lassen sich sowohl Einheimische als auch Auswanderer, die hier ihre neue Heimat gefunden haben, Bruschetta und frische Meeresfrüchte schmecken.

Die Apulier zählen zu den aufgeschlossensten und hilfsbereitesten Menschen, besonders Fremden gegenüber. Auch jene, die kein gutes Italienisch sprechen, sind hier herzlich willkommen. Überraschend: Auf Touristen werden Sie hier nur vereinzelt stossen. Die Lebenshaltungskosten sind hier niedriger als in anderen italienischen Gegenden. Ideal also für Rentner, die Ruhe und den ganz besonderen Italo- Charme suchen.

Latium – top Gesundheitsversorgung

Rom

Wer im Alter eine gute medizinische Versorgung beanspruchen möchte, ist in Latium sehr gut aufgehoben. Deshalb ist die Region um Rom bei Rentnern sehr beliebt. Denn hier gibt es viele öffentliche Krankenhäuser und privat aufgestellte Gesundheitseinrichtungen. Der medizinische Standard ist hoch.

Kleiner Wermutstropfen: In der italienischen Hauptstadt und drumherum ist das Leben sehr teuer. Mieten, Immobilienpreise und die Kosten für den täglichen Verbrauch gehören zu den höchsten des Landes. Doch wer über das notwendige Budget verfügt, ist in der historisch bedeutsamen Region Latium genau richtig.

Lombardei – nobler Lieblingsort

Lombardei

Diejenigen, die sich einen luxuriösen Ruhestand leisten wollen, gründen oft in der Lombardei, die an die Schweiz grenzt, ihr neues Zuhause. Gerade Vermögende, die als Rentner nach Italien auswandern, schwärmen vom Modezentrum Mailand mit seinen exklusiven Geschäften, sowie der beliebten Amüsier- und Kunstmeile. Jede Menge Bars, Restaurants und Galerien – hier ziehen pure Lebensfreude und das Gefühl von Freiheit durch die Strassen.

Eine schönere Atmosphäre, als die der mediterranen Metropole, können sich viele Ruheständler kaum vorstellen. Denn zu den urbanen Highlights wartet die Lombardei auch mit Architektur-Schätzen, wie dem Duomo di Milano oder Leonardo da Vincis Abendmahl auf. Reich an Geschichte, Kunst und Kultur begeistert die reizvolle Landschaft, wie beispielsweise das Gebiet um den Comer See. Der liegt eingebettet in die Ausläufer der Alpen. Zu einer der besten Gegenden Italiens zählend, sind die Lebenshaltungskosten entsprechend gehoben, genauso die Immobilienpreise.  

Ob Sie als Rentner nach Italien komplett auswandern oder nur eine gewisse Zeit im Jahr dort verbringen, ist oft eine Typfrage. Oder abhängig vom sozialen Umfeld in der Heimat. Grundsätzlich stellt sich jedoch die Frage: Immobilie mieten oder kaufen. Und damit verbunden die Aufenthaltsbedingungen für Italien.

Ihre Wunschdestination ist nicht hier aufgeführt?
Wenden Sie sich an direkt an Auswanderungsspezialist Dr. Arno Giovannini.

Einreise und Aufenthaltsbedingungen
Wenn Sie als Rentner nach Italien auswandern

Als Rentner aus der EU benötigen Sie für die Einreise nach Italien nur ein gültiges Ausweisdokument, Personalausweis oder Reisepass genügen also. Eine Aufenthaltsgenehmigung entfällt, wenn Sie sich nur wenige Wochen, bis maximal drei Monate im Land aufhalten. Möchten Sie länger im Land bleiben, ist es notwendig, den sogenannten „permesso di soggiorno“ bei der zuständigen Polizeistelle zu beantragen. Dazu benötigen Sie zu Ihrem Ausweis Ihre Steuernummer. Je nachdem, in welcher Region Sie sich anmelden, sind manchmal weitere Dokumente erforderlich: Oft verlangt die Behörde dann Mietvertrag, Heiratsurkunde oder Rentenbescheinigung.

Zusammen mit der Wohnsitzverlegung nach Italien sollten Sie am besten gleich Ihr Fahrzeug ummelden. Grundsätzlich haben Sie dafür 60 Tage Zeit. Sollten Sie diesen Schritt versäumen, rechnen Sie damit, dass Ihr Auto konfisziert wird. Generell verstehen die Italiener bei Verstössen gegen Strassenverkehrsordnung keinen Spass und verhängen empfindliche Strafen. Bussgelder sind in Italien – verglichen mit Deutschland – in der Regel sehr viel höher.

Um die italienische Staatsbürgerschaft zu bekommen, müssen Sie mindestens 10 Jahre in Italien leben, für Ihren Lebensunterhalt selbst sorgen und dürfen keinen Eintrag im Vorstrafenregister haben. 

Unsere 
Service-Leistungen

  • Visumsbearbeitung und Antragsstellung
  • Einholen von Genehmigungen und Dokumentenservice
  • Beratung zur freiwilligen AHV/IV (bei CH-Wohnsitz)
  • Steueroptimierter Bezug des BVG-Kapitals (bei CH-Wohnsitz)
  • Grenzüberschreitende Steuerberatung (wo zahle ich welche Steuern?)
  • Internationale Kranken- und Unfallversicherung
  • Beglaubigte Übersetzungen mit Apostille in allen Sprachen
  • Planung der Lebenshaltungskosten und Budgetplanung fürs Zielland
  • Beratung bei Auslandsimmobilien: mieten oder kaufen
  • Kultur-, Mentalitäts- und landesspezifische Unterschiede

Damit Auswandern nach Italien als Rentner gelingt

  • Sprechen Sie Italienisch und wenn ja, wie gut?
  • Wollen Sie ganz auswandern oder nur einige Monate im Jahr dort verbringen?
  • Sollten Sie irgendwann Ihren Entschluss rückgängig machen wollen: Können Sie problemlos in Ihre alte Heimat zurück? 
  • Kennen Sie die typischen Stolpersteine, die das Leben in Italien als deutscher Rentner nach sich ziehen kann? 

50plusabroad check-up:
sorgenfrei auswandern

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem kostenlosen Auswanderungs-Leitfaden

Sie möchten Ihren Ruhestand in „bella Italia“ verbringen? Damit die Organisation für Ihre Auswanderung reibungslos verläuft, denken Sie bitte daran:

  • Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen
    Zur Einreise genügen Reisepass oder Personalausweis. Geht es um Ihre Aufenthaltserlaubnis, planen Sie Behördengänge vorausschauend. 
  • Versicherungsschutz
    Auto-, Haftpflicht- oder Pflegeversicherung: Überprüfen Sie, welche Vorsorge wirklich notwendig ist und kalkulieren Sie die Kosten.
  • Krankenversicherung
    Erkundigen Sie sich: Hilft meine bisherige Krankenversicherung im Krankheitsfall? Oder ist es besser, mich zusätzlich zu versichern?

  • Finanzen
    Haben Sie genug Ersparnisse, auf die Sie bei finanziellen Engpässen, zurückgreifen können? 
  • Anerkannte beglaubigte Übersetzungen
    Dokumente für den Umzug nach Italien: Benötigen Sie eine beglaubigte Übersetzung, die in Italien sicher anerkannt ist?

Sie haben noch Fragen?  
Wenden Sie sich an direkt an Auswanderungsspezialist Dr. Arno Giovannini.

Wenn Sie als Rentner nach Italien auswandern    

Wissenswertes für Sie zusammengefasst

Italien – ein mediterraner Traum: Bei offenem Schiebedach durch schmale Gassen cruisen, köstlichen Cafè Latte trinken und die laue Nachtluft um die Nase wehen lassen. Haben auch Sie Lust, sich an der italienischen Lebensart zu erfreuen? Viele Rentner tun das bereits. Weil sie zu Italien entweder eine langjährige Verbindung haben oder das Land im Ruhestand völlig neu entdecken wollen. Was die meisten im Alter suchen: viele Sonnenstunden, mildes Klima, Komfort, Entspannung und Erlebnis. In Italien finden sie all das. 

Was das Leben in Italien als Rentner so begehrenswert macht? Viele lockt die majestätische Bergwelt der Alpen und des Apennin. Eine satte Vegetation mit Pinienbäumen, Olivenhainen, blühenden Zitrone fasziniert gleichermassen. Genauso Grotten, Wasserfälle, Schluchten sowie traumhafte Strände und versteckte Buchten. Doch nicht nur diese Landschaftsvielfalt ist Zugpferd. Das Leben ist – meidet man die grossen Städte, wie Mailand, Rom, Florenz, Bozen – günstig. Der Lebensunterhalt auch mit einer kleinen Rente gut zu stemmen. Ist medizinische Versorgung nötig, bekommt man diese zu sehr guten Bedingungen. Sprachbarriere? Je nachdem. In Südtirol ist Deutsch neben Italienisch und Ladinisch Landessprache. Auch am Gardasee kommen Sie mit Deutsch gut zurecht. Doch je südlicher Sie kommen, desto wertvoller werden Italienischkenntnisse. 

Wer als Rentner nach Italien auswandern möchte, stösst auf wenig Überraschungen und Hürden. Voraussetzung ist, dass Sie – egal ob Voll- und Teilzeitauswanderung – Ihr Vorhaben gut planen. Sich Gedanken um die passende Immobilie machen und: sich Italienischkenntnisse aneignen. Denn wer versteht und verstanden wird, bei dem stellt sich schnell ein Gefühl von Zuhause ein. 

Sie wollen sich Ihren Traum erfüllen und ein Leben in Italien als deutscher Rentner führen?  
Das ausgewählte Experten-Team aus den Bereichen Finanz, Politik, Recht und Wirtschaft von 50plusAbroad steht Ihnen bei allen Fragen und Problemen mit professionellem Rat und praktischer Hilfe zur Seite, auch vor Ort. Von der Planung bis zur Umsetzung und selbstverständlich auch danach.
 
Damit Ihr Vorhaben von Anfang an gelingt, einfach Gratis-Webinar besuchen und erfahren, wie Sie vorausschauend planen und häufig gemachte Auswander-Fehler vermeiden.

gratis webinar:
sorgenfrei auswandern

Wie Sie die Fehler vermeiden,
die jeder Auswanderer macht.

Das könnte Sie interessieren:

Februar 22, 2022

Januar 28, 2022

Januar 14, 2022

Dezember 24, 2021

>