Auswandern nach Mexiko als Rentner

So klappt es mit dem sorglosen Ruhestand im Reich der Maya

Als Rentner nach Mexiko auswandern – träumen auch Sie davon?

Mexiko ist nicht nur ein Sehnsuchtsort für Strandurlauber. Viele Pensionäre planen ihren Lebensabend zwischen charmanten Kolonialstädtchen, karibischem Meer und den mystischen Spuren der Maya. Und jedes Jahr wagen ein paar mehr das grosse Abenteuer. 

Gerade ältere Mexiko-Einwanderer profitieren von den Vorzügen ähnlich einer langen Urlaubsreise: schönes Wetter, hohe Lebensqualität und einer guten medizinischen Versorgung. Besonders verlockend sind die niedrigen Lebenshaltungskosten. Doch findet man diese überall im Land?

Worauf Sie beim Auswandern nach Mexiko als Rentner achten sollten und wo es sich am besten leben lässt, erfahren Sie hier.  

Sie haben Fragen zu Ihrem geplanten Ruhestand in Mexiko? 
Buchen Sie jetzt ein Diagnosegespräch mit Situationsanalyse mit Dr. Arno Giovannini.

Dr. Arno Giovannini

Auswandern nach Mexiko als Rentner  
5 häufig gestellte Fragen zum Thema

Ist Mexiko geeignet für den Ruhestand?

Viele Rentner zieht es hierher, schliesslich hat Mexiko jede Menge zu bieten: Dschungellandschaften, Berge, traumhafte Küstenregionen und aufregende Städte. Ausserdem sind die Lebenshaltungskosten sehr niedrig. Grundsätzlich ist das Auswandern nach Mexiko als Rentner besonders für diejenigen geeignet, die über ein gewisses finanzielles Polster verfügen. Vor allem dann, wenn Sie sich an einem sicheren Ort niederlassen und sich für eine ausgezeichnete medizinische Versorgung lieber in Privatkliniken als in öffentlichen Krankenhäuser behandeln lassen wollen.

Wie kompliziert ist der Umzug?

Bevor es nach Mexiko geht, haben Sie einige organisatorischen Aufgaben zu erledigen. Der ein oder andere Behördengang steht an. Besonders der Frage, ob Ihre Habseligkeiten vollständig mit nach Mexiko umziehen, sollten Sie Raum geben. Wer seinen Hausstand nach Mexiko mitnehmen möchte, muss unter Umständen tief in die Tasche greifen. Auswanderer sollten deshalb am besten vorher gut ausmisten, denn jedes zusätzliche Kilo kostet Geld. Holen Sie sich Angebote von Umzugsunternehmen, die auf Umzüge auf den amerikanischen Kontinent spezialisiert sind. Beachten Sie: ein  Containerumzug muss rechtzeitig angemeldet und vor Ort mit dem Zoll abgewickelt werden.

Muss man zwangsläufig die Landessprache sprechen?

Besser ist es, denn in ländlicheren Gegenden stossen Sie ohne Spanischkenntnisse schnell an Verständigungsgrenzen. Nur in Touristenregionen oder in den Grossstädten hilft Ihnen Englisch weiter. Die spanische Sprache lässt sich recht einfach erlernen, schnell werden Sie auf die ersten Grundkenntnisse zurückgreifen können. Die Amtssprache Mexikos gilt übrigens weltweit – neben Spanien selbst – als das „reinste“ Spanisch.

Welches Monatsbudget benötigt ein pensioniertes Ehepaar in Mexiko 

Grundsätzlich sind die Lebenshaltungskosten um die Hälfte günstiger als in Westeuropa. Im Norden Mexikos ist der Standard am höchsten, je südlicher Sie kommen, desto schlichter wird die Lebensweise. Grundstücke, Immobilien und Pkws sind überall erschwinglich. Selbst die Mietpreise in Mexiko-City sind aktuell 50 % niedriger, als in der deutschen Hauptstadt.

Ein paar Zahlenvergleiche: Ein Rentnerpaar kommt mit etwa 700 bis 1000 Euro im Monat in Mexiko-Stadt gut zurecht. Zuzüglich Mietkosten benötigen Sie rund 1900 Euro für den gleichen Lebensstandard, den Sie mit etwa 3700 Euro in Berlin haben würden. Noch günstiger leben Sie auf dem Land. Insbesondere Lebensmittel kosten hier wenig.

Bietet Mexiko eine ausreichend qualifizierte medizinische Versorgung für Senioren?

Die öffentliche Gesundheitsversorgung ist in Mexiko im Allgemeinen gut. Die Qualität der Leistungen schwankt jedoch zwischen den einzelnen Kliniken recht stark. Es fehlt vermehrt an Personal und medizinischem Equipment. Gerade bei nicht akuten Behandlungen oder Spezialbehandlungen kann es zu langen Wartezeiten kommen. Damit Sie überhaupt in einer medizinischen Einrichtung aufgenommen werden, müssen Sie die Versichertenkarte Ihrer privaten Krankenversicherung vorlegen. Alternativ wird auch eine schriftliche Bestätigung, dass Sie für die Kosten der Versorgung aufkommen, akzeptiert. Diese sind, vor allem in privaten Krankenhäusern, empfindlich hoch. Daher schliessen die meisten in Mexiko lebenden Ausländer eine private Auslandskrankenversicherung ab.

Auswandern nach Mexiko als Rentner
Diese Gründe sprechen dafür

Sonne, Gesundheit und mehr finanzieller Spielraum – die wohl häufigsten Antworten, wieso Auswandern im Alter hoch im Kurs steht. Doch warum ist das anvisierte Ruhestandsziel ausgerechnet Mexiko? Trotz der angeblich fragilen Sicherheitslage, zählt das Land für Rentner tatsächlich zu den besten Wohnorten der Welt. Korruption und Kriminalität sind überwiegend auf wenige Regionen beschränkt. Der allgemeine Tenor von Pensionären, für die Mexiko seit Jahren ein Zuhause ist, lautet: Hier lässt sich der Traum vom sorglosen Ruhestand leicht verwirklichen. Nicht umsonst rangiert laut „InterNations“ Mexiko auf Platz 2 der Ruhestandsziele. Das angenehme Klima, die gute Infrastruktur, die beeindruckende Kultur und die lebensfrohen Mexikaner sind dafür verantwortlich.  

Wunderbare Natur

Regen- und Bergurwälder, weisse Sandstrände und so viele Naturwunder, dass die UNESCO gleich 37 Orte zum Welterbe erklärt hat. In Mexiko gibt es jede Menge zu bestaunen: Die Pazifikküste bietet Strandvergnügen pur, die Halbinsel Yucatán fasziniert mit Ruinen und dem berühmten unterirdischen Wassersystem. Tausende Wasserlöcher, Kalksteinhöhlen und Flüsse liegen unter der Erde. Mexiko ist seit Jahren beliebtes Domizil für Ruheständler. Nicht allein wegen seiner faszinierenden Landschaft, auch das Klima empfinden ältere Auswanderer-Generationen als vorteilhaft: im Norden überwiegt das Wüstenklima, die Niederschlagsmengen sind gering. Weiter südlich wird es tropisch.

Sind Sie unsicher und haben viele Fragen? Sie wissen nicht, wo beginnen?
Melden Sie sich noch heute zu unserem Gratis-Webinar" Sorgenfrei auswandern" an.
Ihr nächste Schritt zur Erfüllung Ihres Traumes.

Gute Versorgung, hoher Standard

Wirtschaftlich gesehen gilt Mexiko als fortschrittliches Schwellenland. Das Land hat zwar in letzter Zeit etwas an Fahrt verloren, zählt aber trotzdem noch zu den grössten Volkswirtschaften der Welt. Besonders stark sind die Bereiche Industrie, Dienstleistung und Handel. Vor allem die Bajio-Region bietet Anreize. Sie lockt mit einer guten Infrastruktur und gilt als sichere Zone. Die dortigen Bewohner geniessen, verglichen mit dem Ballungsgebiet Mexiko-City, einen hohen Standard bei günstigen Lebenshaltungskosten. 

Günstig leben in Mexiko

Die Lebenshaltungskosten sind in Mexiko fast um die Hälfte niedriger als in der Heimat. Das freut natürlich Ruheständler aus dem deutschsprachigen Raum. Auch für Arzneimittel bezahlt man hier wesentlich weniger. Speziell in ländlichen Gegenden lässt es sich für kleines Geld gut leben. Dort sind die Immobilienpreise äusserst attraktiv. Egal ob Stadtwohnung oder Haus am Strand, Rentner finden hier ganz leicht das passende Objekt – auch für Ihren Geldbeutel. Auch die Kaufabwicklung ist verhältnismässig einfach. Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, dafür einen Notar mit ins Boot zu nehmen. Dies gilt vor allem, wenn Sie auf dem Land eine Immobilie erwerben wollen. Dort sind nämlich viele Objekte nicht im Grundbuch eingetragen, was ohne fachmännische Unterstützung leicht zu Ärger führen kann.

Zuverlässige Rentenzahlungen

Ihre Rente erhalten Sie problemlos, wenn Sie künftig in Mexiko leben. Die Höhe der Rentenzahlungen spielt dabei für Ihre Steuerpflicht keine Rolle. Generell sind Steuergesetze komplex, sie ändern sich häufig. Arbeiten Sie am besten mit einem Steuerberater zusammen, damit Sie Ihre heimischen Steuervorteile auch im Ausland behaltender. Dieser kennt sich mit den lokalen Rechtsverordnungen und eventuellen Steuerabkommen zwischen Ihrem Heimatland und Mexiko aus.

Internationale Krankenversicherung 

Umfassender Versicherungsschutz
für Ihren Ruhestand im Ausland

Auswandern nach Mexiko

Als Rentner den perfekten Wohnort finden

Mexiko zeichnet ein beeindruckend abwechslungsreiches Landschaftsbild: Im Norden wechseln sich Canyons mit Wüsten ab. Die Mitte des Landes ist geprägt von Hochgebirgen mit Tafelbergen und zum Teil noch aktiven Vulkanen. Und im feuchten Süden zeigt sich der immergrüne, dichte Regenwald. Mexiko lockt zudem mit über 9000 Küstenkilometern: Feine Sandstrände und mit ihnen bunte Streetfood-Stände, die beste mexikanische Küche anbieten. Mexiko ist für Pensionäre aus Europa ein begehrter Ort zum Leben.

Die sichersten Staaten Mexikos

Sie werden überall auf freundliche Mexikaner treffen. Hier werden dauerhafte und tiefgründige Freundschaften schnell geschlossen. Das schätzen viele Auswanderer. Rentner legen aber auch grossen Wert auf einen sicheren Wohnort – gerade diejenigen, die das ruhige Europa gewohnt sind. Vielleicht sind Sie verunsichert, hört man doch aus der Presse, dass Mexiko ein gefährliches Pflaster sei. In bestimmten Gegenden hat das seine Berechtigung. Die Bundesstaaten Tamaulipas und Michoacán zum Beispiel. Auch in den Problemvierteln der Grossstädte kommt es mal zu Unruhen kommen. Im Allgemeinen besteht jedoch kein Grund zu grösserer Sorge, wenn Sie bestimmte Regeln einhalten. Seien Sie grundsätzlich aufmerksamer als in Ihrer Heimat. Vermeiden Sie es, Wertgegenstände sichtbar mit sich herumzutragen. Das meiste, was passiert, ist eher dem Bereich Kleinkriminalität zuzuordnen – so, wie es auch in jeder Grossstadt in Europa vorkommen kann.

Sie wollen kein Risiko eingehen und suchen explizit nach einer besonders sicheren Region? Diese finden Sie auf Yucatán, in Tlaxcala, Campeche und Nayarit. In Sachen Kriminalität gelten diese Staaten als die unauffälligsten in ganz Mexiko. Allen voran, die Halbinsel Yucatán, die als sicherste Region des Landes gilt.


Campeche

Umgeben von Maya-Mystik – in Campeche lebt es sich als Rentnerpaar sehr gut. Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates befindet sich direkt am Meer. Genauer: Im Südosten Mexikos auf der Halbinsel Yucatán. Nirgendwo sonst erstrahlen die bunten Häuser aus der Kolonialzeit in satteren Farben. Touristisch zwar stark frequentiert, lässt es sich hier trotzdem gemütlich durch die Gassen der historischen Altstadt schlendern. Geselligkeit und köstliches Essen geniesst man in den unzähligen Bars und Restaurants. Innerorts kommt man von A nach B am besten mit dem Taxi. Ausserhalb des Stadtgebietes kann man dank optimaler Anbindungen bequem mit dem Bus reisen. Campeche ist kein Shopping-Paradies, Bäcker, Supermärkte und Kioske gibt es dennoch reichlich. Die medizinische Versorgung ist ebenfalls sichergestellt. Und freies Internet gibt es hier an fast allen Orten der Stadt, auch auf der Strasse.

Riviera Maya

Riviera Maya

Mexikanisches Brauchtum trifft auf anglo-amerikanisches Flair. Wer für sein Ruhestands-Domizil von Sonne, Sand und Meer träumt, findet an der wunderschönen Riviera Maya sein Zuhause. Hier kommt man sogar mit begrenzten Spanischkenntnissen hervorragend durch. Einer der Gründe, warum der Küstenabschnitt am karibischen Meer bei Rentnern und Urlaubern so beliebt ist. Die Region ist bekannt für ihre vielen All-inclusive-Anlagen. Weniger touristisch geprägt sind die sogenannten „Silver Towns“ nördlich von Mexiko-Stadt. Zacatecas, Guanajuato und San Miguel de Allende zum Beispiel. Nach der Entdeckung von Silbervorkommen wurden diese faszinierenden Städte gegründet und gehören heute zu den „kolonialen Perlen“ Mexikos. Enge Gassen mit Kopfsteinpflaster, prunkvolle Herrschaftshäuser, genauso erstklassige Restaurants und eine sprudelnde Kunst- und Kulturszene verleihen diesen Orten eine besondere Magie.

Insider-Tipp: San Miguel de Allende

Ob als sonnenhungrige Überwinterer oder als Vollzeitauswanderer: Viele „50plus“ verschlägt es in das beschauliche Städtchen im zentralmexikanischen Hochland. San Miguel ist ein sogenanntes „pueblo magico“. So nennt man die schönen und gut erhaltenen Ort aus der Kolonialzeit. Kunstgalerien, Ausstellungen, Theater, Kino und Konzerte bieten schier unendliche Möglichkeiten, es sich gut gehen zu lassen. Vorteil: es liegt nur fünf Busstunden nördlich von Mexiko City. „Gefremdelt“ wird hier nicht, das kennt man in einer Stadt nicht, in der rund 12'000 Einwanderer aus insgesamt 60 Nationalitäten leben. Man trifft überwiegend auf Amerikaner und Kanadier. Die Zahl der Auswanderer aus dem deutschsprachigen Raum steigt aber stetig.

Ihre Wunschdestination ist nicht hier aufgeführt?
Wenden Sie sich an direkt an Auswanderungsspezialist Dr. Arno Giovannini.

Einreise und Daueraufenthalt
Wichtige Infos fürs Auswandern nach Mexiko als Rentner

Sie haben konkrete Vorstellungen vom Auswandern nach Mexiko als Rentner? Vermutlich stehen Sie dann vor der schwierigen Frage: Wohnung mieten oder besser eine Immobilie kaufen. Für welche Wohnvariante Sie sich auch letztendlich entscheiden: Wissen Sie, welche Aufenthaltsbedingungen Sie dafür erfüllen müssen? 

Fürs Einreisen nach Mexiko benötigen Sie einen für mindestens sechs Monate gültigen Reisepass – kein Visum. Gegen eine Gebühr erhalten Sie vor Ort eine Touristenkarte, die sogenannte "FMM". Diese gilt für maximal 180 Tage. Diese Gebühr ist bei Einreise durch internationaler Flügen bereits in den Kosten fürs Flugticket enthalten. Übrigens: Personenkontrollen gibt es in Mexiko häufig, damit will man den legalen Aufenthalt überprüfen. Daher sollten Sie immer eine Kopie Ihres Ausweisdokuments, der Touristenkarte und des Flugtickets bei sich haben. 

Für einen längeren Aufenthalt in Mexiko benötigen sie die „residencia temporal“, eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung. Diese ermöglicht Ihnen den Aufenthalt von bis zu 4 Jahren. Dazu müssen Sie einen Termin in der konsularischen Abteilung, dem MEXITEL-System, vereinbaren. Sobald Sie mindestens fünf Jahren in Mexiko zugebracht haben, können Sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen. 

Als Rentner erhalten Sie problemlos eine Aufenthaltsgenehmigung, wenn Sie ein ausreichendes monatliches Einkommen nachweisen können. Auch durch eine Heirat mit einem mexikanischen Staatsangehörigen steht Ihnen eine Aufenthaltsgenehmigung zu.

Unsere 
Service-Leistungen

  • Visumsbearbeitung und Antragsstellung
  • Einholen von Genehmigungen und Dokumentenservice
  • Beratung zur freiwilligen AHV/IV (bei CH-Wohnsitz)
  • Steueroptimierter Bezug des BVG-Kapitals (bei CH-Wohnsitz)
  • Grenzüberschreitende Steuerberatung (wo zahle ich welche Steuern?)
  • Internationale Kranken- und Unfallversicherung
  • Beglaubigte Übersetzungen mit Apostille in allen Sprachen
  • Planung der Lebenshaltungskosten und Budgetplanung fürs Zielland
  • Beratung bei Auslandsimmobilien: mieten oder kaufen
  • Kultur-, Mentalitäts- und landesspezifische Unterschiede

Sie haben konkrete Fragen?
Wenden Sie sich jetzt an unsere Auswander-Spezialisten.

Auswandern nach Mexiko
Was Sie als Rentner berücksichtigen sollten

  • Wollen Sie ganz nach Mexiko auswandern oder nur wenige Monate „überwintern“
  • Sprechen Sie die Landessprache, also Spanisch?
  • Wenn Sie irgendwann Ihren Entschluss rückgängig machen wollen oder müssen: Wie einfach ist eine eventuelle Rückkehr
  • Kennen Sie die typischen Stolpersteine, mit denen es Rentner, die auswandern, oft zu tun bekommen?

50plusabroad check-up:
sorgenfrei auswandern

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem kostenlosen Auswanderungs-Leitfaden

Ihr neuer Lebensabschnitt in Mexiko soll schon bald beginnen? Wichtiges für eine reibungslose Organisation Ihrer Auswanderung:

  • Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen
    Nicht nur Sie als Paar, auch Ihr Haustier zieht nach Mexiko um? Informieren Sie sich frühzeitig, welche Papiere zur Einreise notwendig sind und planen Sie Behördengänge vorausschauend. 
  • Versicherungsschutz
    Auto-, Haftpflicht- oder Pflegeversicherung: Lassen Sie sich beraten, welche Vorsorge Sie dringend benötigen und welche nicht.
  • Krankenversicherung
    Erkundigen Sie sich: Hilft die bisherige Krankenversicherung im Krankheitsfall? Oder ist ein zusätzlicher Versicherungsschutz notwendig?

  • Finanzen
    Haben Sie genug Erspartes, auf das Sie bei finanziellen Engpässen zurückgreifen können? 
  • Anerkannte beglaubigte Übersetzungen
    Dokumente für Ihren Umzug: Benötigen Sie eine beglaubigte Übersetzung, die in Mexiko auch anerkannt ist?

Haben Sie an alles gedacht?
Testen Sie jetzt Ihr Wissen mit unserem kostenlosen Auswanderungs-Leitfaden.

Infos für die Auswanderung als Rentner nach Mexiko 

Wissenswertes für Sie zusammengefasst

Für viele ältere Menschen ist Mexiko das Traumziel für ihren Ruhestand. Vom Aktiv-Sein bis zum entspannten Naturgenuss, das Land verspricht nicht nur atemberaubendes, sondern auch aussergewöhnliches – zu jeder Jahreszeit. Mexiko ist bekannt für niedrige Lebenshaltungskosten und hohen Lebensstandard. Alles zusammen eine attraktive Kombination und mitunter Grund, warum gerade Rentner hierher auswandern. Doch entspricht das, was sich schön liest auch dem echten Leben?

Grundsätzlich beginnen Ihre Erfahrungen immer erst vor Ort. Und bei längerem Hinsehen wird klar, welche Regionen wirklich zu den eigenen Vorstellungen passen. So liegen die Vorteile der pulsierenden Grossstädte sicher in der Fülle an Einkaufsmöglichkeiten und der guten medizinischen Versorgung. Beides nimmt ab, je weiter man sich von den Ballungszentren entfernt und sich ins Hinterland begibt. Lebenswerte und sichere Orte gibt es in Mexiko genug. Besonders die „Silver-Towns“ sind bei Rentnern sehr beliebt. Viele lassen sich dort nieder. Mexiko ist und bleibt ein äusserst beliebtes Ruhestandsziel. Es kann sich finanziell lohnen, in jedem Fall kann man sich nach einem anstrengenden Arbeitsleben Körper und Seele etwas Gutes tun. 

Ihr Traum vom Auswandern nach Mexiko als Rentner ist zum Greifen nah!

Das ausgewählte Experten-Team aus Finanz, Politik, Recht und Wirtschaft von 50plusAbroad steht Ihnen bei allen Fragen und Problemen mit professionellem Rat und praktischer Hilfe zur Seite, auch vor Ort. Von der Planung bis zur Umsetzung und selbstverständlich auch danach.

Damit für Sie als Rentner nach Mexiko auswandern auch gut gelingt: Einfach Gratis-Webinar besuchen und erfahren, welche Dinge Sie beachten müssen und wie Sie häufig gemachte Auswander-Fehler vermeiden. 

gratis webinar:
sorgenfrei auswandern

Wie Sie die Fehler vermeiden,
die jeder Auswanderer macht.

Das könnte Sie interessieren:

Dezember 24, 2021

Januar 28, 2022

Februar 22, 2022

Oktober 28, 2021

>