Januar 28

Arbeiten im Ausland

Eine Auswanderung ist nicht nur etwas für Rentner und Pensionäre, die sich auf einen schönen Lebensabend unter Palmen freuen. Immer mehr Junggebliebene der Generation 50plus wagen den Schritt und lassen alles hinter sich - um sich in ihrem Traumland ein neues Leben aufzubauen.

Doch im Gegensatz zu Ruheständlern muss sich die Generation 50plus noch mit dem Thema Lebensunterhalt und Arbeit beschäftigen.

Egal, ob Sie mitten in einer beruflichen Veränderung oder kurz vor dem Ruhestand stehen. Ob Sie sich auf einen neuen Lebensabschnitt freuen, jetzt, da die Kinder ausser Haus sind. Oder ob Sie einfach nur den überwältigenden Wunsch haben, die Welt zu entdecken oder sich in Ihrem Traumland zur Ruhe zu setzen. Die Möglichkeiten für Abenteuer, Veränderung und Inspiration sind auch für die 50plus Generationen zum Greifen nahe.

Sie möchten auswandern, beziehen aber noch keine Rente?
Wir beraten Sie gerne! Buchen Sie jetzt ein
75-minütiges Diagnosegespräch.

Dr. Arno Giovannini

Gibt es Arbeitsmöglichkeiten?

Es wird Sie überraschen zu erfahren, wie viele Arbeitsmöglichkeiten es für Menschen Ihrer Generation im Ausland gibt. Tatsächlich könnte der beste Zeitpunkt für Ihren Neustart jener sein, wenn Sie noch voll im Arbeitsleben stecken.

Arbeitsplätze im Ausland für die Generation 50plus bieten so viel mehr, als man es sich erwartet. Sie können sowohl Spass machen als auch herausfordern und eine echte Chance für die berufliche Weiterentwicklung sein. 

Die Vorteile der Generation 50plus

Ihre Möglichkeiten im Ausland sind tatsächlich hervorragend. Ältere Generationen trumpfen mit dem “Mehr an Erfahrung im Gepäck”, das Auslandsfirmen schätzen und händeringend suchen. Adäquate Fachleute mit dem nötigen Know-how und der richtigen Expertise gibt es nicht wie Sand am Meer. Daher stehen Ihnen auch im Ausland die Türen zu profitablen und angesehenen Posten offen. Die Angst, die viele haben, wenn sie eine gut bezahlte und angesehene Stellung zuhause aufgeben sollten, ist meist unbegründet.

Auslandsjobs für 50plus Auswanderer sind kein verlängerter Urlaub, wie vielleicht manch einer denken mag. Sie stehen den Herausforderungen und Möglichkeiten der Arbeitsplätze zuhause in nichts nach. Und doch haftet ihnen ein Hauch von Exotik an. Und es lässt sich auch so viel einfacher arbeiten, wenn man weiss, dass man nach Feierabend gemütlich im eigenen Traumhaus mit einem Cocktail in der Hand den Blick aufs Meer geniessen kann.

Was es zu bedenken gilt

Der Umzug und der Start in ein neues Leben ist immer eine grosse Sache. Es will gut geplant und wohldurchdacht sein und die Vorteile und Nachteile sollten sehr gut abgewogen werden.

Setzen Sie sich Ziele

Stellen Sie sich zu Beginn die Frage, was Sie mit dem Job  im Ausland erreichen möchten. Suchen Sie Inspiration für ein kurzfristiges Abenteuer im Ausland oder möchten Sie ganz in Ihr Traumland ziehen? Möchten Sie im neuen Land einen Eindruck hinterlassen und etwas bewegen, sich mit den Einheimischen verbinden? Oder stellen Sie sich lieber der Herausforderung, den Fuss in die Tür eines internationalen Unternehmens zu bekommen? Wollen Sie sich beruflich weiterentwickeln und Erfahrungen auf neuer Ebene sammeln? Oder ist Ihr Ziel, die Rechnungen zu bezahlen und genug für Ihren Lebensabend auf die hohe Kante zu legen? Sehen Sie es gar als ein neues Hobby an?

Wenn Ihnen Ihre Ziele klar sind, wird Ihre Suche nach einer geeigneten Arbeit im Ausland einfacher.

Evaluieren Sie Ihre Fähigkeiten

Welche Fähigkeiten haben Sie und sind diese in Ihrem Traumland relevant?

So schmerzhaft es auch sein kann, bestimmte Arbeitserfahrungen können im Ausland schlicht und ergreifend nutzlos sein. Ihre 30-jährige Erfahrung als Geschäftsführer eines Skigebietes wird Ihnen wahrscheinlich nicht helfen, wenn Sie nach Bali auswandern möchten.

Einige Fähigkeiten sind in bestimmten Teilen der Welt gefragt - andere nicht. Evaluieren Sie also bereits zu Beginn Ihrer Planung Ihre Berufserfahrung und Fähigkeiten, die Sie einem ausländischen Arbeitsmarkt anbieten können. Werfen Sie allerdings nicht gleich die Flinte ins Korn. Egal, wo Ihre Stärken liegen, es gibt bestimmt einen Arbeitsmarkt, auf dem Sie Ihre Fähigkeiten einsetzen können!

Viele Arbeitserfahrungen lassen sich mit ein wenig Weiterbildung und dem nötigen Eigenengagement hervorragend aufpolieren.

Was ist legal möglich

Die Angebote für Menschen der Generation 50plus für Arbeiten im Ausland sind vielfältig und abwechslungsreich. Die wahren Herausforderungen stellen sich Ihnen aber dann, wenn es darum geht, zu klären, was legal möglich ist. Jedes Land hat seine eigenen Regelungen und Auflagen, wenn es um Ausländer als Arbeitskräfte geht.

Den jungen Generationen stehen Work&Holiday-Visa zur Verfügung. Diese Art von Visa sind allerdings in der Regel auf Arbeitskräfte im Alter zwischen 18 und 30 Jahren beschränkt, obwohl einige auch Bewerber im Alter von 35 Jahren akzeptieren. Dann ist aber auch schon Schluss.

Asiatische Länder haben in der Regel einfachere Visaverfahren, wenn Sie im Ausland nach Arbeitsplätzen für reifere Generationen suchen. Südostasien lockt auch mit geringeren Altersbeschränkungen, günstigeren Lebenshaltungskosten und leckerem Essen.

Es ist daher wichtig, im Vorfeld abzuklären, welche Form der Visa für Ihre spezielle Situation infrage kommt. Während die meisten bezahlten Arbeiten im Ausland für über 50-Jährige einen Mindestzeitaufwand erfordern, ist es dennoch möglich, sowohl kurz- als auch langfristig im Ausland zu arbeiten. Hier kommt es natürlich wieder auf Ihre persönlichen Ziele an und was Sie mit dem Job im Ausland erreichen möchten.

Diejenigen, die nur eine Karrierepause suchen, können kurzfristige Reisejobs finden. Diese Arbeiten erstrecken sich vom Haussitter über Farmarbeiter, Hotelangestellte in Saison, Sprachlehrer, Gärtner oder Mitarbeiter bei Sommercamps.

Spielen Sie allerdings mit dem Gedanken, sich für immer in einem neuen Land niederzulassen, dann stellen sich Sie selbstverständlich andere Herausforderungen.

Wollen Sie wieder in Ihrer alten Branche einsteigen? Wie hoch muss Ihr Einstiegsgehalt sein, damit Sie Ihren Lebensstandard halten können? Wie viele Jahre fehlen Ihnen noch bis zum Ruhestand? Sind Sie bereit, hart für Ihren Traum zu arbeiten? Würden Sie auch ein geringeres Gehalt akzeptieren? Kommt eine mögliche Umschulung für Sie infrage? Wie flexibel sind Sie in Ihrem Alter noch?

Daran könnte es scheitern

Wenn Sie in einem nicht deutschsprachigen Land ziehen und dort arbeiten möchten, dann versteht es sich von selbst, dass Sie der Landessprache mächtig sein müssen. Sprachkenntnisse sind fundamental. Ohne anständige Sprachkenntnisse werden für Sie so manche Türen verschlossen bleiben.

Es wird dann äusserst schwierig bis gar unmöglich, eine Arbeit zu finden. Nur in den seltensten Fällen stellt das kein Hinderungsgrund dar. Bestimmte Reiseziele und Berufsfelder sind tatsächlich nachsichtiger bei fehlenden oder mangelhaften Sprachkenntnissen.

Es ist wichtig, bereits im Vorfeld abzuklären, ob die Beherrschung der Landessprache gefordert wird. In jedem Fall ist es eine gute Idee, die Grundlagen zu lernen.

Fazit

Es gibt für die verschiedensten Interessen sowie Lebensabschnitte unglaublich spannende Möglichkeiten, um ein neues Leben im Ausland zu starten. Egal also, welche Beweggründe Sie haben, wenn Sie sich einen Job im Ausland suchen möchten, sollten Sie dieses Abenteuer sehr gut vorbereiten. Informieren Sie sich bei Experten und unabhängigen Informationsportalen über Auslandsaufenthalte, Working Holidays und die vielen verschiedenen Möglichkeiten, die es für Sie im Ausland gibt.

Auslandsjobs.de ist hier eine hervorragende Anlaufstelle für Sie. Als Deutschlands grösstes unabhängiges Portalnetzwerk für Auslandsaufenthalte bietet es wichtige Informationen und hilfreiche Tools rund um Arbeiten im Ausland und die vorherrschenden Arbeitsmärkte. Die Experten und internationalen Partner von auslandsjobs.de können Ihnen dabei helfen, die richtigen Arbeiten im Ausland für Sie zu finden.

Wir helfen Ihnen gerne bei bei Ihrer Auswanderung im Ruhestand. Buchen Sie hier Ihr kostenloses 15-Minuten-Erstgespräch.

Dr. Arno Giovannini

Tags


You may also like

Zum Lernen ist es nie zu spät

Zum Lernen ist es nie zu spät
>